Erlbach nicht clever genug

Der unter extremer Personalnot leidende SV Erlbach 2 musste sich am Ende verdientermaßen den clevereren Gästen aus Kastl geschlagen geben. Zu Spielbeginn präsentierte sich die Heimelf sogar wacher und hatte durch Tobias Deschauer bereits nach vier Minuten eine erste Chance zu verzeichnen, die Egon Weber jedoch gut parierte. In der zehnten Spielminute konnte Kastl jedoch gleich mit seiner ersten Torchance in Führung gehen. Dabei war die Entstehung des Treffers äußerst kurios. Ein langer Ball versprang vor Keeper Alex Wimmer völlig, sodass Grothe einköpfen konnte. In der Folgephase versuchte Erlbach weiter das Spiel zu machen, tat sich aber gegen die gut stehenden Gäste schwer. In die Drangphase des SV fiel dann der zweite Treffer für die Gäste, die einen Konter über Grothe perfekt ausspielten. Langenecker musste nur noch einschieben. In der 34. Spielminute ergab sich dann für Erlbach die Riesenchance doch Weber konnte Kaltenhausers Kopfball mit einem klasse Reflex parieren. So ging es mit dem 2:0 in die Pause. In der zweiten Spielhälfte versuchte die Heimmannschaft noch einmal viel, konnte aber nicht entscheidend zulegen. So gelang Kastl sogar noch das endgültig spielentscheidende 3:0. (bre) 

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Kreisliga 2

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare