Kastl schlägt Traunreut

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Der TuS Traunreut hielt gegen den Tabellenführer aus Kastl auf heimischem Rasen bis zur 80. Spielminute, mit Ausnahme des einen Gegentreffers, gut dagegen, verpasste jedoch die Möglichkeiten den Ausgleichstreffer zu erzielen und verlor somit das letzte Heimspiel vor der Winterpause. Anton Mook hatte mit seinem Freistoß aus gut 16 Metern in der zweiten Minute die erste Chance des Spiels. Die Kugel blieb jedoch in der Abwehrmauer hängen. Die Gastgeber konnten das schnelle Kombinationsspiel des TSV in Halbzeit eins erfolgreich stören, auch wenn dieser zum Ende hin mit Marcell Arnold und Michael Langenecker gefährlich nah vors Gehäuse von Zlatko Fischer kam. In der 65. Minute erwies sich dann ein Angriff der Gäste als erfolgreich. Die weite Flanke landete genau am langen Pfosten bei Hannes Langenecker, der unhaltbar zum 0:1 einnetzte. Der TSV drängte nun auf einen weiteren Treffer, aber auch der TuS hatte die Hoffnung auf ein Unentschieden noch nicht aufgegeben. Erst Lorenz Schuster brachte mit seinem Kopfballtreffer in der 80. Minute die Entscheidung. Die Gäste lagen nun mit 2:0 in Führung und auch der dritte Treffer von Marcell Arnold ließ nicht mehr lange auf sich warten. 

(sre/sch)

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Kreisliga 2

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare