Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

TSV Neumarkt St. Veit - SV Aschau 1:1

Neumarkt in Unterzahl stärker

+

Neumarkt St. Veit - In Unterzahl ergatterte sich der TSV Neumarkt St. Veit einen Punkt gegen den SV Aschau.

Service:

Zur Tabelle

Zur Spielstatistik

Wie in allen Spielen der Saison bisher hatte wieder Neumarkt die zwingende Torchance zu Beginn des Spiels aber wieder war Andreas Hausberger zweiter Sieger. Wieder gab es dem Gast auftrieb und so erzielte Johannes Asanger nach einem Steilpass in der 34. Minute das 0:1.

Als sich Matthias Spirkl in der 43. Minute die Rote Karte abholte, nachdem er Asanger mit einer Notbremse stoppte, sah alles nach einer klaren Sache für den Gast aus. Doch Neumarkt war es, das in Unterzahl die dominierende Mannschaft in der zweiten Halbzeit sein sollte. Mehrmals rettete Aschaus Torwart vor den einschussbereiten Reiters und Hausbergers. Als in der 85. Minute Matthias Reiter über links in den Strafraum eindrang und den besser postierten Chris Weber sah, entglitt den Aschauern der Sieg, denn Weber netzte nach einer kurzen Körpertäuschung aus 8 Metern unhaltbar zum Ausgleich ein.

-

Pressemitteilung Neumarkt St. Veit

Kommentare