Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

SV Riedering - SV Seeon-Seebruck (1:2)

Wichtiger Dreier für SV Seeon-Seebruck

SV Riedering - SV Seeon-Seebruck (1:2)
+
SV Riedering - SV Seeon-Seebruck (1:2)

Der SV Riedering verliert das Spiel gegen SV Seeon-Seebruck mit 1:2 und damit auch wichtige Punkte im Kampf gegen den Abstieg. Unerwartet und schmerzlich zugleich war die Niederlage für die Hausherren, die sich SV Seeon-Seebruck beugen mussten.

Mit 38 Toren fing sich Riedering die meisten Gegentore in der Kreisliga 2 ein. Die Heimmannschaft macht im Klassement Boden gut und steht nun auf Rang zwölf.

SV Seeon-Seebruck bessert die eigene, eher dürftige Bilanz auf und kommt nun auf insgesamt zwei Siege, zwei Unentschieden und zwölf Pleiten. Nach sechs Spielen ohne Sieg bejubelte der Gast endlich wieder einmal drei Punkte. Im Tableau hat der Sieg von SV Seeon-Seebruck keine Auswirkungen, es bleibt bei Platz 14.

Die Verteidigung bleibt die Achillesferse des SVR. Nach der Niederlage gegen SV Seeon-Seebruck ist der SV Riedering aktuell das defensivschwächste Team der Kreisliga 2. Für beide Mannschaften geht es zunächst in die Winterpause. Am 30.03.2019 fährt Riedering dann im nächsten Spiel zum TSV Siegsdorf, während SV Seeon-Seebruck am gleichen Tag beim TSV Altenmarkt/Alz antritt.