„Wären wir unserer Fürsorgepflicht nicht nachgekommen“

Spielermangel und ein fehlendes Testergebnis: Inzell sagt Heimspiele ab

Fußball (Symbolbild)
+
Fußball (Symbolbild)

Inzell - Sowohl das Spiel der ersten, als auch der zweiten Mannschaft mussten von Seiten des SC Inzell abgesagt werden. Grund ist zum einen, dass ein Spieler ein noch ausstehendes Testergebnis hat, zum anderen können oder wollen einige Spieler wegen Corona nicht auflaufen.

Der Re-Start für den SC Inzell und den TSV Peterskirchen verschiebt sich um eine Woche. Das Duell der beiden Kreisligisten mussten von Seiten des SC abgesagt werden. „Bei einem unserer Spieler steht noch ein Testergebnis aus“, sagt Erika Pohlner, Abteilungsleiterin beim SC Inzell, auf Nachfrage von beinschuss.de. „Erst am Montag erhält unser Spieler das Ergebnis. Hätten wir das Spiel stattfinden lassen, wären wir unserer Fürsorgepflicht nicht nachgekommen.“


Auch das A-Klassen Spiel der zweiten Mannschaft gegen den TSV Tengling am Samstag um 15.30 Uhr musste abgesagt werden. Der Grund hier: Spielermangel. „Wir haben einige Jungs im Team die von ihren Arbeitgebern aus nicht spielen dürfen oder die von sich aus, weil sie selbstständig sind, nicht spielen wollen“, so Pohlner weiter. Dabei handelt es sich nicht nur um Akteure aus der zweiten, sondern auch aus der ersten Mannschaft. "Wir müssen nun Woche für Woche schauen, ob wir genügend Spieler zusammenbekommen" so die SC-Abteilungsleiterin weiter.


Nicht nur der SC Inzell sah sich dazu gezwungen ihr Spiel am Re-Start-Wochenende abzusagen. Wir haben für euch eine Übersicht, welche Begegnungen aus dem Kreis Inn/Salzach auch nicht stattfinden werden.

ma

Kommentare