Perach holt ersten Saisondreier

TSV Altenmarkt weiter ohne Sieg

Bereits am Freitagabend fand die Partie zwischen dem TSV Altenmarkt und dem FC Perach statt. Die Zuschauer hatten kaum Platz genommen, da klingelte es schon zum ersten Mal. Nach einem weiten Einwurf verlängerte Attila Nagy auf Thomas Klinkenberg, der das Leder nur noch über die Linie drücken musste (2.). Die frühe Führung für die Gäste und der Schock für Altenmarkt. Die  Fleißner-Elf tat sich schwer im Anschluss  in die Partie zu finden. Die Peracher hingegen zogen ihr Spiel auf und waren vor allem über die linke Seite immer wieder brandgefährlich. Waldemar Beitow prüfte mit seinem Schuss TSV-Keeper Matthias Grundl der den Ball aber zur Ecke abwehren konnte. Kurz vor der Halbzeitpause nagelte Torschütze Thomas Klinkenberg aus 20 Meter auf den Kasten, aber das Leder strich über den Querbalken.So blieb es bei  der knappen aber verdienten Pausenführung.

Reisch trifft in der Nachspielzeit

Nach dem Seitenwechsel drückten die laufstarken FCler weiter auf das zweite Tor. Sebastian Gzik  rutschte eine Flanke über den Schlappen und der Ball senkte sich gefährlich, aber Torwart Matthias Grundl ist hellwach. Wenige Minuten später stand der Altenmarkter Schlussmann etwas zu weit vor seinem Kasten, dies registrierte Waldemar Beitow und hob den Ball gefühlvoll aus 22 Metern zum 0:2 in die Maschen (57.). Kurz zuvor hatte Tobias Daxenberger die  Chance zum Ausgleich. Sein Schuss von der Strafraumkante rauschte knapp am rechten Pfosten vorbei. Die Entscheidung fiel in der 72. Spielminute. Sebastian Gzik  legte sich den Ball aus 18 Metern Torentfernung zum Freistoß zurecht. Mit viel Gefühl zirkelte er das Leder um die Mauer und traf so zum 0:3. In der Nachspielzeit  verkürzte Thomas Reisch nach einem schnell ausgeführten Freistoß Dominik Seifert auf 1:3 (91.). Mehr hatten die Hausherren an diesem Abend nicht zu bieten. Der TSV Altenmarkt muss sich deutlich steigern um in der Liga bestehen zu können. Der FC Perach hat nach der Auftaktniederlage nun vier  Punkte auf dem Konto und steht im Mittelfeld der Tabelle. (kar/hub)

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Kreisliga 2

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare