Seeon kann doch noch punkten

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Nach drei Niederlagen in Folge mit dem selben Ausgang von 1:3 hat sich der SV Seeon/Seebruck in der Fußball-Kreisliga 2 mit einem 1:1-Remis gegen den Tabellenführer SV Saaldorf wieder zurückgemeldet. „Ein Lob an meine Mannschaft, sie hat ein tolles Spiel geboten“, so ein zufriedener SVS-Coach Ralf Rößler. Saaldorf musste damit die Spitzenposition am fünften Spieltag wieder abgeben.

Bei der Freitagabendpartie unter Flutlicht zogen vor 180 Zuschauern in der SVS-Arena zu Beginn des Spieles dicke Nebelschwaden auf, die sich allerdings nach einer halben Stunde verzogen. Die Gäste mit der reiferen Spielanlage hatten dabei zunächst den besseren Durchblick und bestimmten das Spiel. Trainer Mathias Rehrl: „Wir hatten eine gute Anfangsviertelstunde, danach konnte Seeon das Spiel ausgeglichener gestalten“. Der eminent gefährliche Mittelstürmer Michael Schreyer hatte die ersten beiden Gästegelegenheiten: Michael Prambs im Seeoner Tor schnappte sich einen Aufsetzer sicher (8.) und lenkte einen 13-Meter-Schuss mit einer Glanztat über den Querbalken (20.).

Wichtige Stammkräfte fielen bei beiden Teams aus

Beide Teams mussten in dem Topspiel auf wichtige Kräfte verzichten: Bei Seeon/Seebruck fehlten die verletzten Marco Erber und Michi Gernhäuser, sowie Mittelfeldakteur „Matze“ Riepp. Die Gäste mussten Michael Hauser - der bei sechs Saisontreffern hält - ersetzen. Doch das fiel im ersten Durchgang nicht auf. In der 33. Minute hatte Schreyer seine dritte Chance, Prambs lenkte den gefährlichen Linksschuss mit Mühe zur Ecke. Mittlerweile hatte der SVS auch Lunte gerochen und hielt dagegen, hatte über Sebastian Wildmann zwei gute Möglichkeiten, seine Hereingaben von rechten Flügen fanden zunächst keine Abnehmer.

Mit dem Pausenpfiff hätte Sebastian Millkreiter das Spiel auf den Kopf stellen können, von Christian Zehetmaier bedient, kam er zwölf Meter vor dem Tor zum Schuss, doch der ging in den dunklen Abendhimmel. Anders die zweite Hälfte, Seeon kam forsch aus der Kabine und Saaldorf hatte „eine Schwächephase“, wie Trainer Rehrl bemerkte. Da fiel auch schon der Führungstreffer: Tommi Mitterer tankte sich am linken Flügel durch, seine scharfe Flanke wurde abgefälscht und ging über Torwart Michael Eder hinweg, der den Ball nur noch kurz ablenken konnte. Doch der heranrauschende Christian Zehetmaier schmetterte die Kugel aus fünf Metern ins Netz – 1:0 (51.).

Tabellenführer drückt auf den Ausgleich

Aber die Gäste bleiben trotzdem brandgefährlich: schon im Gegenzug traf Stefan Schreyer mit einem Flachschuss den rechten Pfosten, Glück für die Rößler-Elf. In der spielerisch und kämpferisch tollen Partie ging es nun hin und her. „Wir kamen wieder ins Spiel zurück“, so Rehrl, der sah gleich wieder eine Kopfballchance durch Rudi König, nach einer Flanke von Christoph Butzhammer, die nur haarscharf am Pfosten vorbei ging (66.).

Von da an drückte der Tabellenführer mehr und mehr auf den Ausgleich, die Abwehr stand aber gut. Seeon kam nur noch zu gelegentlichen Entlastungsangriffen. Der Ausglich fiel trotzdem auf kuriose Weise: Michael Prambs unterlief beim Abspiel ein fataler Klops, er spielte Florian Zebhauser Sechzehner an, der lies sich nicht zweimal bitten und überhob den Goalie zum Ausgleich (78.).

"Tolle Partie mit gerechtem Ausgang"

In der nächsten Aktion standen die Beiden wieder im Mittelpunkt einer höchst umstrittenen Szene, die die Gäste erzürnten: Prambs fing einen Flanke ab, beim Abwurf traf er Zebhauser am Kopf und der Ball ging ins Tor, Jubel bei den Gästen, versteinerte Mienen bei der Heim-Elf. Doch Schiedsrichter Mustafa Kücük (TV Feldkirchen) rettete den SVS und entschied auf Torwartbehinderung – zumindest diskussionswürdig und Glück für Prambs. Der machte im Schlussspurt seinen Fehler mehrfach wett und rettete seiner Elf das Remis.

Beide Trainer waren sich nach dem Match einig: „Wir haben eine tolle Partie mit einem gerechten Ausgang gesehen“. Nun muss der SV Seeon/Seebruck am kommenden Wochenende nach Buchbach in die SMR-Arena, zum Spiel gegen die Regionalliga-Reserve. (td)

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Kreisliga 2

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare