Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Beinschuss-Gespräch mit Florian Schörgnhofer

„Bringt die nötige Erfahrung mit“: Wohlrab wird neuer Trainer des SV Kay

Stefan Wohlrab, hier noch beim TSV Heiligkreuz, übernimmt ab Sommer den Kreisligisten SV Kay.
+
Stefan Wohlrab, hier noch beim TSV Heiligkreuz, übernimmt ab Sommer den Kreisligisten SV Kay.

Der SV Kay präsentiert seinen neuen Trainer für die kommende Saison. Stefan Wohlrab wird ab Ende Juni die Geschicke beim Kreisligisten übernehmen. beinschuss.de sprach mit Sportlichen Leiter Florian Schörgnhofer über den neuen Coach, die Veränderungen im Kader und das Saisonziel.

Tittmoning – Der SV Kay beendete die vergangene Saison 2020/21 in der Kreisliga 2 auf dem siebten Tabellenplatz. „Wir sind mit dem Ergebnis nicht unzufrieden“, sagt Sportlicher Leiter Florian Schörgnhofer im Gespräch mit beinschuss.de. „Uns hat aber die Konstanz gefehlt und wir haben zu viele Gegentore kassiert.“

Schörgnhofer: „Stefan bringt die nötige Erfahrung mit.“

Dies soll sich in der kommenden Spielzeit ändern und dafür verpflichtete der Kreisligist einen neuen Trainer. Nachdem sich im Frühjahr die Wege mit Ex-Coach Waldemar Beitow getrennt haben, gab es bis zum Saisonende eine interne Lösung. Nun sitzt ab Sommer mit Stefan Wohlrab ein neuer Mann auf der Trainerbank.

„Wir sind gleich auf Trainersuche gegangen und haben uns am Ende schnell für Stefan entschieden. Er bringt als Trainer die nötige Erfahrung mit“, so Schörgnhofer.

Leitmeier bleibt spielender Co-Trainer - zwei Spieler beenden ihre Karriere

Wohlrab legte zuletzt eine einjährige Pause ein, zuvor war der 56-Jährige fünfeinhalb Jahre Trainer des TSV Heiligkreuz. „Neben dem Augenmerk auf die Defensive wird für die kommende Saison die Balance zwischen Disziplin und Feingefühl für die jungen Spieler bei uns wichtig sein“, führt Schörgnhofer weiter aus.

Dabei bleibt Sebastian Leitmeier beim SV Kay auch unter dem neuen Coach spielender Co-Trainer. Während Michael Fuchs und Rene Rinner ihre Karriere beendete, werden vor allem aus dem Jugendbereich neue Spieler in den Herrenbereich vordringen. „Mit Leon Krautenbacher und Julian Welsch kann man zwei Jungs bereits zur 1. Mannschaft zählen“, so Kays Sportliche Leiter weiter.

„Wollen unter die besten fünf Mannschaften kommen.“

In der kommenden Saison spielt der SV Kay in der Kreisliga 2. und trifft dort unter anderem mit dem TuS Prien, TSV Emmering, TSV Bad Endorf und dem SV Amerang auf neue Gegner. „Wir kennen viele Teams nicht, deshalb ist die neue Gruppe für uns schwer einzuschätzen. Dennoch ist das eine spannende Einteilung“, betont Schörgnhofer.

Trotz der teils unbekannten Gegner will der SV Kay wieder oben mitspielen. Schörgnhofer: „Unser Ziel ist es, unter die besten fünf Mannschaften zu kommen.“ Noch genießt der Kreisligist allerdings die Sommerpause, ehe es Anfang Juli mit der Vorbereitung losgehen wird.

ma