Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Seit neun Spielen ungeschlagen

Tabellenführung übernommen: Bruckmühl gewinnt auch beim Kirchheimer SC

Der SV Bruckmühl muss sich mit einem Punkt begnügen.
+
Der SV Bruckmühl setzt auch beim Kirchheimer SC seine Serie fort.

Auch im neunten Spiel in Folge blieb die Mannschaft um Cheftrainer Mike Probst und seinem Co Michael Wolff weiterhin ungeschlagen. So kehrte die Landesliga-Truppe des SV Bruckmühl nach ihrem 4:2-Sieg erneut mit drei Punkten im Gepäck vom Kirchheimer SC ins Mangfalltal zurück. 

Kirchheim - Und nach dem Auswärtssieg übernimmt Bruckmühl sogar für mindestens einen Spieltag die Tabellenführung in der Landesliga Südost. Eine tolle Momentaufnahme, aber auch nicht mehr. Und dies weiß sowohl die Mannschaft,  als auch das Bruckmühler Umfeld richtig einzuordnen.

Kirchheim geht in Führung

Man sammelt weiterhin fleißig Punkte, um den Abstand nach unten in Richtung Gefahrenzone möglichst groß zu halten, denn wie schon bekannt, kann in dieser verrückten Landesliga-Saison Woche für Woche jeder jeden schlagen. So witterte auch der Kirchheimer SC von Anfang an seine Chance und kam wesentlich besser in das Spiel. Nach langem Einwurf und Getümmel in Bruckmühler Strafraum konnte das 1:0 für den SC Kirchheim nicht verhindert werden

Doch Bruckmühl zeigt sich in der aktuellen Saison sehr stabil und kann scheinbar auch Nackenschläge verkraften. Denn ab dem Zeitpunkt wurde Bruckmühl immer griffiger und kam auch schon bald zu seinen ersten Chancen. Der Ausgleich fiel durch eine schöne Kombination: Abwurf durch Keeper Markus Stiglmeir und über den Routinier Sebastian Marx und Patrick Kunze gelangte der Ball zum mitgelaufenen Gerhard Stannek. Dieser erwischte den Kirchheimer Keeper mit seinem Schuss auf das kurze Eck auf dem falschen Fuß. Bis zur Halbzeit hätte Bruckmühl durchaus den Führungstreffer erzielen können, konnte aber leider seine vorhandenen Chancen nicht in Tore ummünzen. 

Neuzugänge sorgen für Entscheidung

Nach der Halbzeit begann Bruckmühl immer mehr die Spielkontrolle zu übernehmen und so ließ das 2:1 aus Sicht von Bruckmühl nicht lange auf sich warten. Hier bewies Trainer Fuchs Mike Probst mal wieder ein glückliches Händchen. Johannes Brendle kam zu seinem Startdebüt im Sturm zum Einsatz und bedankte sich gleich mit seinem Premierentor.

Im Überblick: Alle Spiele und Ergebnisse der Landesliga Südost.

Im Anschluss ließ Bruckmühl nicht locker, setzte immer wieder nach und so entstand auch der 3:1 Führungstreffer. Kapitän Tom Festl eroberte den Ball und setzte den nächsten Neuzugang Genti Krasniqi in Szene, der im zweiten Versuch den Ball im Kirchheimer Tor versenkte. Das 4:1 erzielte der nächste Neuzugang beim SV Bruckmühl. So war es der junge Samu Wambach, der damit den vermeintlichen Deckel auf das Spiel machen sollte

Anschlusstreffer ändert nichts mehr

Trotz des Anschlusstreffers durch Kirchheim zum 4:2 brachte der SV Bruckmühl den Sieg über die Ziellinie, und somit war der Jubel im Bruckmühler Lager groß. Kommenden Samstag kommt es im Mangfallstadion dann zum Spitzenspiel zwischen dem SV Bruckmühl und dem TSV Ampfing.

PM SV Bruckmühl

Kommentare