Holzkirchen-K.O. in letzer Sekunde

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Der TuS Holzkirchen kassierte beim Aufstiegsfavoriten TSV Dachau eine ganz bittere 2:3-Niederlage. Nach zweimaliger Führung musste man in der Nachspielzeit den dritten Treffer hinnehmen. Sämtliche Treffer fielen in der zweiten Halbzeit, die ersten 45 Minuten waren bis auf ein paar Schussversuche nicht wirklich torreich. Die zweite Halbzeit sollte von beiden Mannschaften offensiver geführt werden, das Niveau der Begegnung wurde nun deutlich besser. In der 57. Minute brachte Benedict Gulielmo den TuS Holzkirchen mit 1:0 in Führung, als er nach einem weiten Ball in den Strafraum und einem Abwehrfehler den Ball flach, genau neben den rechten Pfosten, schoss. Die Führung des TuS Holzkirchen sollte aber nur zwei Minuten halten. Christian Lippert schoss einen direkten Freistoß von der Strafraumgrenze zum 1:1 genau unter die Latte des TuS Holzkirchen (59.) In der 75. Minute war es dann aber doch soweit und Holzkirchen ging erneut in Führung. Unter freundlicher Mitwirkung der Dachauer Abwehr, die eine einfache Situation nicht klären konnte, bedankte sich Maximilian Dengler mit dem 2:1 für den TuS Holzkirchen. Auch für den erneuten Ausgleichstreffer benötige der Gastgeber eine Standardsituation. Nach einem Freistoß an den Fünfer köpfte Fabian Lamotte den Ball ins Holzkirchner Tor (83. Min.). Den aus Holzkirchner Sicht unglücklichen und auch unverdienten Treffer erzielte Alexander Weiser in der Nachspielzeit, als in einer unübersichtlichen Situation Holzkirchen den Ball nicht klären konnte und der Ball vor den Füßen von Weiser landete. (bok/fis) 

 

 

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Landesliga Südost

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare