Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

“Wir haben Johannes die Freigabe erteilt“

Nach 137 Ligaspielen: Penkner wechselt vom SV Erlbach zum SV Linde Tacherting

Nach sechseinhalb Jahren verlässt Johannes Penkner den SV Erlbach und wechselt zum Kreisklassisten SV Linde Tacherting.
+
Nach sechseinhalb Jahren verlässt Johannes Penkner den SV Erlbach und wechselt zum Kreisklassisten SV Linde Tacherting.

Nach sechseinhalb Jahren verlässt Johannes Penkner den SV Erlbach und wechselt zum Kreisklassisten SV Linde Tacherting. Der 30-Jährige absolvierte 137 Ligaspiele für den SVE und war am Aufstieg in die Bayernliga maßgeblich beteiligt.

Erlbach - Der SV Erlbach muss in Zukunft auf Johannes Penkner verzichten. Der 30-Jährige wechselt vom Landesligisten zum SV Linde Tacherting in die Kreisklasse. Das gab der SV Erlbach auf seiner Homepage bekannt.

Penkener kam 2014 vom TSV Peterskirchen zum SV Erlbach

“Wir haben dem Johannes die Freigabe bereits erteilt“, teilt Erlbachs Sportlicher Leiter Ralf Peiß mit. Penkner kam im Jahr 2014 vom Kreisligisten TSV Peterskirchen und wurde beim SVE direkt zum Stammspieler. Er gehörte über viele Jahre zu den absoluten Leistungsträgern bei den Holzländern und war auch maßgeblich am Aufstieg in die Bayernliga im Jahr 2015 beteiligt.

Zuletzt wurden die Einsatzzeiten des 30-jährige Defensivspielers beim Landesligisten allerdings weniger. In dieser Saison kommt er auf 17 Spiele in der Landesliga Südost. Deshalb wollte Penkener, der in Trostberg wohnt, eine neue Herausforderung suchen und wechselt jetzt näher in seine Heimat und klassentiefer zum SV Linde Tachterting.

Sechs Tore erzielte der Defensivspieler für den SV Erlbach

„Der SVE verliert mit Jojo Penkner einen der prägenden Spieler der letzten Jahre, der auch abseits des Platzes großen Einfluss auf das Team hatte“, teilt der Landesligist auf seiner Homepage mit. Der Defensivspieler besritt ingesamt 119 Spiele in der Landesliga und 18 Partien in der Bayernliga für den SVE- Dabei erzielte Penkener sechs Tore. „Wir wünschen ihm viel Erfolg bei seiner weiteren sportlichen Laufbahn und hoffen ihn und seine Familie künftig oft als Zuschauer in Erlbach begrüßen zu dürfen“, so Landesligist abschließend.

ma/PM SV Erlbach

Kommentare