Spiel am kommenden Wochenende abgesagt

Positiver Corona-Fall beim FC Töging - Trainings- und Spielbetrieb eingestellt

Der Amateurfußball in Zeiten der Corona-Pandemie (Symbolbild)
+
Der Amateurfußball in Zeiten der Corona-Pandemie (Symbolbild)

Töging am Inn - Innerhalb der ersten Mannschaft gibt es beim FC Töging einen positiven Corona-Fall. Deshalb stellt der Landesligist den Trainings- und Spielbetrieb vorerst ein und das Spiel am Wochenende gegen Holzkirchen wurde abgesagt.

Nun hat es auch den Fußball-Landesligisten FC Töging erwischt. „Nach einem positiven Corona-Fall innerhalb unserer ersten Mannschaft stellt der FC Töging bis auf Weiteres den Trainings- und Spielbetrieb der ersten Mannschaft ein“, teilt der Landesligist auf Instagram mit.

Damit fällt das Ligaspiel gegen den TuS Holzkirchen am kommenden Samstag, den 31. Oktober, aus. Bereits am vergangenen Wochenende musste die Partie gegen den TSV Waldkirchen abgesetzt werden.

Immer mehr Vereine gehen in die Winterpause

Immer mehr Spiele im Kreis Inn/Salzach fallen aufgrund der Corona-Pandemie aus. Zudem haben bereits einige Vereine aus der Region dazu entschlossen, frühzeitig in die Winterpause zu gehen. Zuletzt gaben dies der TSV Emmering, Türk Spor Rosenheim, der SV Ruhpolding, sowie der TSV Siegsdorf und der SV Erlstätt bekannt. Aufgrund des Lockdowns im Landkreis Rottal-Inn musste der SV Erlbach den Trainings- und Spielbetrieb bis auf Weiteres einstellen.

Der Vorstand des Bayerischen Fußball-Verbandes beschloss indes am Montagabend, dass es keine Generealabsagen geben wird. Damit hält der Verband weiter am Spielbetrieb fest, solange die Politik dafür grünes Licht gibt. Wie lange dies allerdings noch möglich ist, bleibt aufgrund der steigenden Entwicklung der Corona-Zahlen abzuwarten.

ma

Kommentare