Wichtiger Sieg für Erlbach

Nach der äußerst unglücklichen Niederlage unter der Woche gegen den TSV Dachau konnte der SV Erlbach sein Spiel in Hallbergmoos mit 3:1 für sich entscheiden. Die erste Großchance der Partie hatten die Gäste, als Torjäger Berni Waldher nach einer Musterflanke von Spinner zur Stelle war, den Ball aber nicht im Tor unterbrachte. Fast im Gegenzug hatten die Gäste dann aber Glück, dass der Lupfer von Michael Kopp von der Latte zurück ins Feld prallte. In der nächsten halben Stunde wurde Erlbach immer besser und erspielte sich einige Chancen, doch Maier und Waldher vergaben aus ausrichtsreicher Position. Nach dem Seitenwechsel dauerte es aber nicht lange, bis der Ball im Netz lag: Nach einer Flanke waren sich Tormann Hornof und ein Abwehrspieler nicht einig. Roland Schmidt ließ sich die Chance nicht entgehen und erzielte die Führung. Erlbach, vom Führungstreffer angetrieben, drückte nun auf die Entscheidung. In der 62. Minute war es dann soweit, als Waldher die gesamte Abwehr umspielte, die Nerven behielt und den Ball quer zu Salzinger legte, der aus kurzer Distanz kein Problem hatte. Die Partie war nun entschieden, denn nur eine Minute später legte Riedl den nächsten Treffer nach. Hallbergmoos hatte im restlichen Verlauf der Partie nichts mehr entgegenzusetzen und konnte nur noch durch ein Erlbacher Eigentor verkürzen. (sve/ste)

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Landesliga Südost

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare