Ein Verein hatte Einspruch eingelegt

Chaos in Thüringen: Sportgericht kippt Annullierung der Saison

Ein Fußball der einen Mundschutz umgebunden hat.
+
Amateurfußball in der Corona-Krise

Erfurt - Es herrscht Chaos im thüringischen Amateurfußball. Der FC Gebesee hat gegen die Annullierung der Saison Einspruch eingelegt. Das Sportgericht gab dem Verein recht, nun muss der Verband eine neue Regelung finden.

Der Amateurfußball in Thüringen kommt weiter nicht zur Ruhe und am Dienstagabend gab es eine überraschende Wendung. Der Beschluss, die Ergebnisse aus der Saison 2019/20 zu annullieren, ist nichtig. Das entschied das Sportgericht des Thüringer Fußball-Verbandes (TFV), nachdem der FC Gebesee (Kreisliga) Einspruch gegen diesen Beschluss eingelegt hatte.


Mehrheit der Delegierten stimmte vor zwei Wochen für die Annullierung der Saison

Erst am 18. Juli wurde auf dem außerordentlichen Verbandstag beschlossen, dass die Saison im Erwachsenenbereich abgebrochen wird. Dafür stimmte eine Mehrheit der 98 Delegierten. Zudem wurde mit 60:38-Stimmen beschlossen, dass alle bisherigen Ergebnisse anulliert werden und es keine Auf- und Absteiger gibt. Einzige Ausnahme war der Thüringenligist FC An der Fahner Höhe, der bereits vor dem Verbandstag als Aufsteiger in die überregionale Oberliga benannt wurde.


Verband muss nun eine neue Lösung finden

Wie der MDR berichtet, sah das Sportgericht aufgrund dieser Ausnahme den Gleichbehandlungsgrundsatz als verletzt an. Der Saison-Abbruch bleibt durch das Urteil weiterhin bestehen, aber der Verband ist nun aufgefordert, eine neue Lösung zu finden, wie die Saison gewertet werden kann. Eine Möglichkeit wäre die Quotientenregel, mit der mögliche Aufsteiger berechnet werden können. Diese Regelung wurde bereits in vielen anderen Regional- und Landesverbänden angewandt. Noch ist das Urteil nicht rechtskräftig, der TFV kann noch für das Verbandsgericht ziehen.

Mit der Entscheidung aus Thüringen wird nur in Bayern die Saison 2019/20 fortgeführt und im Frühjahr 2021 zu Ende gespielt. Der Re-Start dazu soll am 1. September erfolgen. Nachdem die bayerische Staatsregierung am Mittwochabend nun doch Testspiele erlaubt hat, scheint der Termin wieder realistischer zu sein.

ma

Kommentare