DFI: U16 feiert Titel, U14-Wunder bleibt aus

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Riesenjubel bei der U16 des Deutschen Fußball Internats Bad Aibling. Die C-Jugendlichen krönten eine tolle Saison und machten das Triple perfekt.

DFI Bad Aibling U19 vs. SV Amerang 7:0 (5:0)

Der Meister bleibt die komplette Saison ungeschlagen

Auch im letzten Saisonspiel demonstrierte die DFI U19 die Kräfteverhältnisse in dieser Liga und besiegte den SV Amerang glatt mit 7:0. Die Ameranger, die die einstellige Niederlage nach Schlusspfiff wie einen Sieg feierten, waren von Anfang an auf Schadensbegrenzung aus und verteidigten tief. Die Heimelf, zu keinem Zeitpunkt des Spiels ernsthaft gefordert, kombinierte zunächst recht flüssig und machte mit drei Treffern bereits in der Anfangsviertelstunde alles klar. Der nach langer Verletzungspause wiedergenesene Lukas Kucz erhöhte auf 4:0. Holzapfel markierte das 5:0 (34.). Bereits vor dem Seitenwechsel hätten noch einige weitere Tore fallen müssen, doch die letzte Konsequenz im Abschluss fehlte. Sinnbildlich der verschossene Foulelfmeter von Adrian Graf (40.).

Im zweiten Abschnitt plätscherte das  Spiel so vor sich hin, in einem müden Sommerkick waren die DFI-Schüler vor allem bedacht, sich nicht zu verletzen. Außer dem Doppelpack von Leon Volz, der jeweils nach Pott-Vorlage traf, ereignete sich nicht wirklich viel. Zusammenfassend  muss man die gute Leistung unserer Jungs während der kompletten Saison würdigen. Trotz der nicht ganz einfachen Situation gelang es den Jungs Woche für Woche die Spannung hochzuhalten,  und trotz der Tatsache, dass überwiegende nominelle U17-Spieler im Einsatz waren, blieb die Elf eine komplette Saison ungeschlagen. Unterm Strich sind jetzt allerdings auch alle Beteiligten froh, dass diese Odyssee ohne sportlichen Reiz ein Ende hat.

DFI: Lewerenz – Dziduch, Culjak ( 46. Azemi), Gallardo (46. Steinhoff), von Stauss – Lutizki- Volz, Kucz (60. Köhler) – Graf, Pott, Holzapfel (46. Beißwenger)

Tore: 1:0 Pott (10.), 2:0 Graf (12.), 3:0 von Stauss (14.),4:0 Kucz (20.) 5:0 Holzapfel (34.), 6:0  Volz (77.), 7:0 Volz (81.)

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

ESV Rosenheim vs. DFI Bad Aibling U16 1:3 (1:0)

U16 macht das Triple perfekt

Nach der U19 und zeitgleich zur U17 machte auch das dritte Team des Trainergespanns Schlösser/Backhaus den Meistertitel perfekt. Im Fernduell mit der SG Aschau/Bernau/Frasdorf musste die U16 beim Tabellendritten ESV Rosenheim dreifach punkten, um den Titelhattrick perfekt zu machen. In einer Begegnung auf Augenhöhe waren die DFI-Schüler technisch-taktisch in allen Belangen überlegen. Einer der zahlreichen Rosenheimer Freistoße knallte an den Pfosten (10.) Unmittelbar nachdem Maxi Wirth nach seiner Zeitstrafe zurückgekehrt war, wurde er auf Höhe der Elfmeterpunkts gelegt, das Foul zum Erstaunen aller jedoch auf einen Ort außerhalb des Strafraums zurückgelegt. Kurz vor dem Halbzeitpfiff fiel dann das 0:1 aus Sicht der DFI-Jungs, zu diesem Zeitpunkt leider vollkommen unverdient.

Nach dem Seitenwechsel entwickelte sich bei unseren Jungs ein Jetzt-Erst-Recht-Effekt. Nach einem schnellausgeführten Einwurf und der gerade erst eingewechselte Till Schindler traf zum Ausgleich. Der Tabellenführer entwickelte eine großartige Siegermentalität, ließ sich auf nichts aber auch gar nichts ein und dominierte die Partie klar. Der überragende Maxi Wirth scheiterte aus  20-Metern am Lattenkreuz (49.). Zahlreiche weitere gute Torchancen wurden herausgespielt. Allen Beteiligten war im Grunde klar, dass der DFI-Führungstreffer nur eine Frage der Zeit sein würde. In der 63. Minute erlöste Maxi Wirth die Aiblinger mit seinen Treffer zum 2:1. Linus Schulte-Wissermann, mit seinen Leaderqualitäten zweifellos einer der Garanten für den Sieg, sorgte mit einem direktverwandelten Freistoß (68.) für die Entscheidung.  Von Rosenheim kam gar nichts mehr und die mittlerweile mit 7 U15-Akteuren agierende  DFI-Elf brachte das Ergebnis im Stile einer Spitzenmannschaft über die Zeit.

Unterm Strich ein riesengroßes Kompliment an die Mannschaft. Wer ein solches Spiel gewinnt ist ein würdiger Meister!!!  

DFI: Niesner – Wechselberger, Petzinger, Lang, Pamboukis (41. Eschenauer) – Schießer – Buljan ( 41. Schulte- Wissermann) , Rose – Mataj, Wirth, Sterna (41. Schindler)

Tore: 1:0 (39.). 1:1 Schindler (43.), 1:2 Wirth (64.), 1:3 Schulte-Wissermann (68.)

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

JFG Inn-Achental vs. DFI Bad Aibling U15 1:3 (0:1)

 

An letzten Spieltag gastierte die U15 des DFI Bad Aibling bei der JFG Ach-Inntal. Bei frühsommerlichen Temperaturen ging es mit dem Meistertitel im Gepäck in die letzten 70 Minuten der Saison.

 

Die Hausherren zeigten sich von Beginn an aggressiv und profitierten vor allem von der fehlenden Passgenauigkeit und –schärfe des DFIs. Die Motivation schien mit dem Meistertitel abhanden gekommen zu sein. Das erste Ausrufezeichen setzten allerdings die Gäste aus Bad Aibling in der dritten Minute. Nach einer Flanke von Marcel Eschenauer verpasste Hiro Buljan die Möglichkeit zur Führung. Und auch fünf Minuten später fehlte Sven Mataj das nötige Glück und verspielte leichtfertig eine gute Torchance. Der Gegner zeigte sich allerdings unbeeindruckt und hatte sowohl in der 8., 13. Und 34. Minute die Möglichkeit in Führung zu gehen. Das DFI konnte sich glücklich schätzen noch nicht in Rückstand geraten zu sein, denn wie ein Meister präsentierte man sich in Sachen Spielwitz, Laufbereitschaft und Zweikampfführung keineswegs. Die 0:1 Führung für die Kicker aus Bad Aibling fiel dann entsprechend aus dem Nichts. Nachdem sich Sven Mataj auf Außen im Laufduell durchsetzte, setzte dieser Hiro Buljan mit einer Flanke in Szene, der gekonnt zur Führung einschob. Mit einer glücklichen Führung ging es in die Pause.

 

Auch in der zweiten Hälfte blieb das Bild gleich. Das DFI wirkte zunehmend verunsichert und nachdem ein langer Ball naiv verteidigt wurde, musste man in der 43. Minute den verdienten Ausgleich der Hausherren hinnehmen. Auch wenn man in der zweiten Hälfte teilweise unglücklich agierte, kam das DFI Bad Aibling immer wieder vor das Tor. Innerhalb von nur drei Minuten hatte beispielsweise Till Schindler die erneute Führung auf dem Fuß. Aber dieser scheiterte entweder am Torwart, einem Gegenspieler oder am Aluminium selbst. Im Gegenzug wussten auch die Hausherren ihre Chancen nicht zu nutzen. Entschieden wurde das Spiel dann wiederum durch zwei Last-Minute-Treffer von Philipp Lang (34. Minute) und Till Schindler (35.). Beide profitierten dabei von der Vorarbeit durch Sven Mataj.

 

Am Ende war nicht alles Gold, was glänzt. Die U15 zeigte dennoch den nötigen Willen und verdiente sich eine Meisterfeier, auf die sie das ganze Jahr hingearbeitet hatte.

 

Kader: Oblinger – Eschenauer, Both, Petzinger, Wechselberger – Mataj, Schulte-W., Gassner, Lang, Buljan – Schindler (Reserve: Singer, Aydin, Weinbuch, Knörle).

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

DFI Bad Aibling U14 vs. JFG Markt Bruckmühl II 3:0 (2:0)

U14 gewinnt 3:0 gegen JFG Markt Bruckmühl

Am Dienstagabend empfing die Mannschaft von Trainer Daniel Brunsch die 2. Mannschaft der JFG markt Bruckmühl. Schnell gingen die Jungs vom DFI in Führung. Nach einem schönen Pass von Bebeto Lupulet durch die Gasse der JFG Abwehr, lief Luis Schulzki allein mit dem Ball Richtung Tor und verwandelte sicher zum 1:0, Fünf Minuten später verflachte das Spiel, viel zu hektisch wurden Bälle nach vorne gespielt, gar einfach nur den Gästen geschenkt. Es fehlte an Ruhe im Spielaufbau und an der technischen Individualität, einen sauberen Pass über fünf Meter zu spielen. Die Gegner störten sehr früh, sodass die Hintermannschaft der U14 sichtlich Probleme beim Spielaufbau hatte.

In der 34.min zappelte das Leder erneut im Netz der Gäste. Daniel Kononenko war es, der eine sehr schön getretene Ecke von Tion Thaler per Kopf in die Maschen beförderte. Durch den einen oder anderen Wechsel kam wieder mehr Sicherheit und Ruhe ins Spiel der 2. Halbzeit und so kamen wieder schöne Spielzüge zu Stande, die leider nicht konsequent zu Ende gespielt wurden. Die letzte Aktion im Spiel hatte Benedikt Weinbuch, der durch gutes Nachsetzen eine Ecke herausholte, diese selbst trat und zum 3:0 verwandelte.

Die U14 ist jetzt seit dem 15.11.2013 ungeschlagen.

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

DFI Bad Aibling U14 vs. DJK Kolbermoor 5:0 (1:0)

DFI U14 ist Vizemeister

Leider blieb die Schützenhilfe von unseren Ortsnachbarn, der JFG Mangfalltal-Maxlrain, gegen die DJK Edling aus. Die Edlinger hätten im letzten Spiel unentschieden oder verlieren müssen, um sich noch die Meisterschaft wegschnappen zu lassen, da die U14 im direkten Vergleich gegen Edling hinten lag.

Auch im letzten Spiel der Saison gewannen die Jungs vom DFI gegen die DJK Kolbermoor mit 5:0. Es dauerte bis zur 34. min., bis das erste Tor der Hausherren viel. Ein schöner Pass in den Lauf von Kevin Damrat auf Kenan Smajlovic, der nur noch einschieben muss. Es ging zum Pausenwasser, wo die Ansprache für die zweite Halbzeit doch nochmal etwas lauter und ernster wurde. Dies nahmen sich die Spieler um Daniel Brunsch zu Herzen. In der 39. min holte Gabriel Hasenbichler sich den Ball vom Gegner, der diesen von einem Einwurf nicht kontrollieren konnte und schob den Ball ins rechte Eck ein. Das 3:0 erzielte der gut spielende Bebeto Lupulet, durch einen Pass von Kenan Smajlovic. Auf Kosten der Trainer wurde das 100.Tor der U14 erzielt. Julius Schlick war es der vor zwei Wochen zu den Trainern kam und sagte, dass er das 100. Tor schießen wird und wenn es so sei, gebe es eine Pizza bei Guiseppe, die die Trainer sehr gerne zahln. Und es kam wirklich so…

Bebeto Lupulet hat den Ball, umspielt zwei Gegner und lupft den Ball in den 16er, wo ja wo Julius Schlick steht und das Leder direkt ins Tor wuchtet. Glückwunsch Julius zum 100. Tor und zur Pizza. Durch die Euphorie legte Schlicki gleich nochmal durch einen wunderschönen Pass von Kenan Smajlovic in den 16er nach und erzielte auch den Endstand zum 5:0

"Ich möchte mich nochmal rechtherzlich bei meiner Mannschaft für die tolle Saison bedanken, Ihr habt wirklich super gespielt und hoffe dass Ihr so weiter macht", so Trainer Daniel Brunsch.

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

U13 beim Mangfall-Cup

Am Samstag hatte die U13 beim MangfallCup die Chance, den verpassten Sieg beim DFI Cup nachzuholen. In der Vorrundengruppe hatte man Bad Endorf, SPG Unterland (Tirol) und Erzgebirge Aue, gegen die man im ersten Spiel auch gleich antrat. Das entscheidende Tor zum mehr als verdienten 1:0 Erfolg erzielte Flavius Daniliuc per Strafstoß, nachdem Jakob Gerstl nach einem tollen Antritt nur per Foul zu stoppen war. Im zweiten Spiel gegen Unterland gewann man erneut trotz deutlicher Überlegenheit nur mit 1:0, erneut hieß der Torschütze Flavius Daniliuc nach sehr schöner Vorarbeit von Tion Thaler über die linke Seite. Bad Endorf stellte somit die letzte Hürde der Vorrunde dar, die mittels eines Eigentores auch souverän übersprungen wurde.

In der Zwischenrunde hatte man sich dann mit den beiden Mannschaften der JFG Mangfalltal und 1860 Rosenheim zu messen. Um ins Finale einzuziehen, musste erneut der erste Platz der Gruppe erreicht werden. Im ersten Spiel wurde die erste Garnitur von Mangfalltal souverän mit 3:0 besiegt, die Treffer erzielten Raphael Stanggassinger, Tion Thaler und Manuel Kerschbaum. Das zweite Spiel gegen 1860 Rosenheim endete nach einem kampfbetonten Spiel mit 0:0, durch die Ergebnisse in den anderen Spielen war klar, dass schon ein Unentschieden im letzten Spiel für den Einzug ins Finale gereicht hätte. Gegen die sehr defensiv agierende zweite Garnitur der JFG spielte man natürlich trotzdem auf Sieg und wurde durch den Abstauber von Raphael Stanggassinger nach Schuss von Flavius Daniliuc letztendlich auch belohnt. Somit hatte man das Finale erreicht, wo es die Chance zur Revanche für die Niederlage im Spiel um Platz 3 beim DFI Cup gegen die SpVgg Unterhaching gab.

Die Mannschaft des DFI schien im Finale jedoch etwas schwere Beine zu haben und zeigte leider nicht die Leistung, die nötig gewesen wäre, um sich den Siegerpokal zu holen. Nach einer Hachinger Ecke musste man den einzigen Gegentreffer im gesamten Turnierverlauf hinnehmen, den man in der Folge nicht mehr egalisieren konnte. Unter dem Strich natürlich schade, dass man sich nicht mit einem Sieg für das bis dato sehr gute Turnier belohnen konnte.

Bei den Preisen für den besten Spieler und den besten Torhüter des Turnieres belegten Flavius Daniliuc und Niklas Theile jeweils den ersten Platz und durften somit jeweils noch eine Trophäe mit nach Hause nehmen.

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Magazin

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare