Edling: Wichtige Erkenntnisse und drei neue Gesichter

+
von links: Alexander Spielvogel, Philipp Wedershoven und Kilian Baumgartner

Kreisliga-Team startet in die Vorbereitung zur Frühjahrsrunde

Durch die gute Zusammenarbeit mit A-Jugendtrainer Toni Baumgartner werden seit dem Rückrundentrainingsauftakt bei der DJK-SV Edling die älteren Jahrgänge bereits in das Training der 1. Mannschaft mit eingebunden.

Nach drei Wochen Training und mehreren witterungsbedingten Spielausfällen in den letzten Wochen, gab es nun für die drei Trainingsfleißigsten Youngster den verdienten Lohn.

Die Bäume wachsen noch nicht in den Himmel

Beim Testspiel der Edlinger beim spielstarken Bezirksligisten ESV Freilassing kamen Alexander Spielvogel, Philipp Wedershoven und Kilian Baumgartner zu ihrem ersten Einsatz im Herrenbereich.

Die Messlatte gegen einen sehr druckvoll agierenden Gegner war natürlich hoch und in einigen Situationen durften sie auch erfahren, dass die Bäume eines jungen Fussballspielers nicht in den Himmel wachsen. Dennoch machten sie ihre Sache gut.

Drei Einheiten, ein Spiel und dann ab in die Sonne

Während andere auf den Karnevalsbällen schunkelten, trieben die Jungs um das Trainer-Team Sylvio Thormann und Jürgen Zentgraf am Rosenmontag ihr Unwesen auf dem Trainingsgelände im Lindenpark.

In Maskerade wurde eine lockere und lustige Einheit absolviert, die in Saunagang und Kappenabend endete.

Noch drei Trainingseinheiten und ein Testspiel (Sonntag 16:00h in Traunreut) stehen aus, bevor es zum Feinschlief in den Süden ins Trainingslager geht.

ESV Freilassing-DJK-SV Edling 5:2 (0:1)

Von Anfang an entwickelte sich eine sehr schnelle Partie, unter der umsichtigen Leitung von Schiedsrichter Dorian Felten, in der die Edlinger zumindest in der 1. Halbzeit  sehr gut verteidigten.

Die spielstarke Feistl-Truppe, versuchte ein ums andere Mal, ihre schnellen Spitzen in Szene zu setzen, was Abwehrchef Ben Michl mit geschicktem Abseitsspiel zu unterbinden wusste.

Küspert rettet die Führung in die Pause

Eine Freistoßflanke von Tobias Berndt staubte in der 20. Minute der aufgerückte Linksverteidiger der Edlinger, Toni Prietz zum nicht ganz unverdienten 0:1 ab.

Kurz vor der Pause, konnte Keeper Manuel Küspert sein Können noch einmal, bei einem Freistoß der Gastgeber unter Beweis stellen und die Führung in die Pause retten.

Edling verliert die Linie

Nach den verletzungsbedingten Doppelwechsel zur Halbzeit, verlor Edling etwas die Grundordnung und so kam Freilassing zu mehr guten Chancen, die sie dann in regelmäßigen Abständen verwerteten.

Als sich der Kreisligist wieder etwas gefangen hatte, konnte Martin Häuslmann per Foulelfmeter auf 3:2 verkürzen. Kurz im Anschluß vergab Freddy Schramme eine Großchance, als er allein vor dem Keeper der Freilassinger auftauchte, aber dieser in letzter Sekunde noch an das Außennetz klären konnte. In der Folgezeit nutzen die Gastgeber ihre weiteren Chancen konsequent und erhöhten so zum verdienten Endstand.

Für Edling war dies ein sehr guter Test auf dem hervorragenden Kunstrasenplatz in Freilassing, obwohl bisher noch keine Trainingseinheit auf dem Platz ausgetragen werden konnte.

Pressemitteilung DJK-SV Edling

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Magazin

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare