Erwartete Niederlage - Erlbach unterliegt Garching

+
Keine Chance in Garching: Wolfgang Hahn und seine Teamkollegen

Mit dieser Niederlage war dann doch zu rechnen. Der SV Erlbach hat am Mittwochabend mit 0:3 (0:1) beim Aufstiegsaspiranten vom VfR Graching verloren und steht mit nur zwei Punkten aus fünf Spielen auf dem letzten Platz in der Bayernliga Süd.

Ohne acht etatmäßige Stammspieler musste das Team von Robert Berg beim Regionalliga-Abstieger antreten, entsprechend gestaltete sich das Geschehen bei tropischen Temperaturen.

Niebauer wird zum Erlbach-Schreck

Durch einen Treffer von Dennis Niebauer aus der elften Minute gingen die Hausherren früh in Führung, Niebauer sorgte mit seinem zweiten Tor nach einer knappen Stunde für die frühe Vorentscheidung.

Mit dem Schlusspfiff erzielte Daniel Suck die endgültige Entscheidung, Garching hält damit weiter Kurs auf den Aufstieg.

Erlbach muss sich angesichts der personellen Misere nicht grämen, allmählich sollten die Kicker aus dem Holzland aber punkten. Noch wartet der SVE auf den ersten Saisonsieg, es wird im ersten Bayernligajahr so sicher nocht leichter.

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Magazin

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare