Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Perzlmaier wird zur Matchwinnerin

Siegtreffer kurz vor Schluss: Jettenbach/Gars gewinnt knapp in Nußdorf

Lena Perzlmaier traf kurz vor Schluss zum Sieg für die Gäste.
+
Lena Perzlmaier traf kurz vor Schluss zum Sieg für die Gäste.

Mit einem Rumpfaufgebot konnten sich die Fußballdamen der SG Jettenbach/Gars drei wichtige Punkte bei der DJK Nußdorf sichern.

Nußdorf - Dabei liefen die Damen vom Inn einen frühen Rückstand hinterher. Bereits in der 4. Minute klingelte es im Kasten von Torfrau Simone Wastlhuber, als Claudia Wimmer für die Heimelf mit einer Bogenlampe aus 16 Metern erfolgreich war. Die Mußner-Elf bemühte sich in der Folgezeit um den Ausgleichstreffer, musste aber auf der Hut sein, um sich nicht einen zweiten Treffer des Tabellenletzten einzufangen. Wastlhuber konnte eine brenzlige Situation mit einem Reflex entschärfen. Auf der Gegenseite führten die Angriffe um Theresa Perzlmaier und Lea Marx, trotz einiger guten Möglichkeiten bis zum Pausenpfiff zu keinem zählbaren Erfolg. Die Begegnung trotz des Tabellenbildes auf gutem Niveau, mit rasantem Tempo, gefährlichen Torraumszenen und stets spannend.

Lena Perzlmaiert trifft kurz vor Schluss zum Sieg

Um die Offensive zu stärken, nahm SG-Trainer Franz Mußner zur Halbzeitpause einige Umstellungen vor. So rückte Andrea Romaner ins Abwehrzentrum, Nadine Negele ins Mittelfeld und um den Angriff zu stärken wurde Lena Perzlmaier nach vorne beordert. Der Positionentausch sollte sich positiv auswirken. Die Damen vom Inn sicherten sich mehr Spielanteile und bereits in der 53. Minute konnte Lea Marx aus zwölf Metern die Keeperin der Gastgeberinnen Tamina Amann mit einem Schuss ins lange Eck zum verdienten Ausgleich bezwingen. In der Folgezeit boten sich beide Teams einen Schlagabtausch mit Chancen hüben wie drüben. So verfehlte für die SG-Mannschaft Theresa Perzlmaier nur zwei Mal ganz knapp die Führung. Als sich die Teams auf eine Punkteteilung einstellten, der Lucky-Punch-Treffer für die SG-Damen. Theresa Perzlmaier setzte sich im Mittelfeld gegen zwei Gegnerinnen durch, bediente mustergültig mit einem Pass in die Tiefe ihre Schwester Lena und diese behielt vor Torfrau Amann die Nerven und netzte zum viel umjubelten 2:1-Siegtreffer ein. Die Bemühungen von Nußdorf in der Nachspielzeit noch zum Ausgleichstreffer zu kommen, konnte die aufmerksame SG-Defensive erfolgreich abwehren.

Für die Damen vom Inn waren es drei wertvolle Zähler vor dem Lokalderby am Freitag den 29. Oktober um 19 Uhr beim SV Waldhausen.

Pressemitteilung SG Jettenbach/Gars (psc)

Kommentare