Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

TSV 1860 Rosenheim U19 - FC Stätzling 2:2

Punkteteilung im Abstiegskampf

Konnten endlich wieder punkten - die 1860 A-Junioren in der Landesliga Süd.
+
Konnten endlich wieder punkten - die 1860 A-Junioren in der Landesliga Süd.

Rosenheim - Nach 5 verlorenen Spielen sendete die junge U19 Mannschaft des TSV 1860 Rosenheim ein kleines Lebenszeichen. Durch die Punkteteilung gegen den direkten Verfolger aus Stätzling kann man zwar noch nicht von einem Befreiungsschlag sprechen, aber vielleicht wurde damit die Trendwende eingeleitet.

Betrachtet man den Spielverlauf, so ist deutlich zu spüren, dass die Mannschaft noch fest an den Klassenerhalt glaubt: Schnell gerieten die Rothosen durch einen Elfmeter nach neun Minuten in Rückstand. Die Gäste aus Schwaben waren das ganze Spiel über nicht die bessere aber die clevere Mannschaft. So reichte eine weitere gute Aktion in der 37. Minute zum 2:0 aus.

Service:

zur Tabelle

die Spielstatistik

Das Spiel der 60er hatte bis dahin aber auch nicht wirklich statt gefunden. Das zweite Tor war aber wohl eine Art Weckruf. Eine schöne Kombination über Goncalves, Unsinn und Linner, praktisch im direkten Gegenzug, landete schließlich bei Bahadir, der zum Anschluss noch kurz vor der Halbzeit vollstreckte (40.).

Nach dem Pausentee spielte nur noch Rosenheim. Mehr als 2 Lattentreffer wollte aber zunächst nicht herausspringen. 10 Minuten vor dem Ende lösten die 60iger dann ihre Abwehrkette auf. Diese taktische Maßnahme brachte dann auch den erhofften Ausgleich. Bei einem langen Ball von Brich in die Spitze waren sich zwei Gästespieler uneinig und Tüy konnte ungehindert zum Ausgleich treffen (83.).

Kurz vor Schluss erhielt Bahadir leider noch eine diskussionswürdige rote Karte (90.).

Aufstellung TSV 1860 Rosenheim:

Bahadir Burhan, Bilaj Giovanni, Brich Dominik, Cicak Fillip, Dressel Marcel, Ferreira Goncalves Bruno, Funkenhauser Christoph, Köpf Felix, Linner Alexander, Pohl Marinus, Stockenreiter Mario, Tüy Yasin, Unsin Bastian, Zöller Marco

Torschützen: 

9. 0:1 Simic

37. 0:2 Simic

40. 1:2 Bahadir

83. 2:2 Tüy

Besondere Vorkommnisse:

90. Rote Karte für Bahadir

_

Pressemitteilung TSV 1860 Rosenheim

Kommentare