Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

FC Ismaning - SB DJK Rosenheim U19 3:1

Erste Auswärtsniederlage für SB Rosenheim A-Junioren

Den ein oder anderen hängenden Kopf gab es bei der U19 des SBR nach der Niederlage beim Tabellenzweiten in Ismaning. Trotzdem haben die A-Junioren als Aufsteiger bisher eine gute Runde gespielt.
+
Den ein oder anderen hängenden Kopf gab es bei der U19 des SBR nach der Niederlage beim Tabellenzweiten in Ismaning. Trotzdem haben die A-Junioren als Aufsteiger bisher eine gute Runde gespielt.

Rosenheim - Mit der ersten Auswärtsniederlage in der U19 Landesliga Süd verabschiedeten sich die Aufsteiger vom Sportbund aus Rosenheim in die Winterpause. Die A-Junioren des SBR belegen damit mit achtzehn Zählern - punktgleich mit Lokalrivalen TSV 1860 - einen guten vierten Rang. Allerdings geht es in der Landesliga heuer überaus eng zu - von Tabellenführer Geretsried trennen die Rosenheimer Teams sechs Punkte, vom ersten Abstiegsplatz aber sogar nur deren zwei.

Es ging gut los vor den Toren Münchens für den Sportbund: Sundiata Togola brachte die Gäste gegen eine starke Ismaninger Mannschaft in der fünften Minute in Führung, Ismaning glich jedoch bereits in der zwölften Minute aus. Den Treffer für den FCI erzielte Sandro Sengersdorf.

Blitzführung SBR durch Togola - schneller Ausgleich FCI

In einem temporeichen Spiel hatten die Gastgeber im ersten Durchgang leichte Vorteile und besaßen zwei weitere gute Möglichkeiten, hatten aber auch Glück, als Kadri Durmisi für den SBR die Latte traf und die Rosenheimer den Torschrei bereits auf den Lippen hatten.

Service:

die Spielstatistik

zur Tabelle

Kurz vor dem Seitenwechsel ging Ismaning jedoch im Nachschuss mit 2:1 in Führung. Wieder war es Sengersdorf, der sich treffsicher zeigte und einnetzen konnte (45.).

Die Sportbündler gaben nicht auf und legten nach dem Wechsel den Schalter noch einmal um: Ab der 60. Minute war der SBR, dem einige Spieler fehlten, die tonangebende Mannschaft, konnte sich jedoch nicht entscheidend vor dem Tor der Hausherren durchsetzen.

Schwere Verletzung von Durmisi überschattet Schlussphase

Der Schock für die Rosenheimer kam kurz vor Schluss, als Kadri Durmisi mit einer Knieverletzung ausschied und ins Krankenhaus gebracht werden musste. Ein großes Dankeschön der Rosenheimer gilt an dieser Stelle dem Ismaninger Trainerteam sowie deren Vereinsverantwortlichen, die sich zusammen mit den SBR-Verantwortlichen fürsorglich um den schwerverletzten Spieler kümmerten.

Der Treffer zum 3:1-Endstand in der Nachspielzeit durch Oliver Stefanovic per Foulelfmeter (94.) war für die Beteiligten dann angesichts der Geschehnisse kurz zuvor nicht mehr wirklich relevant.

Aufstellung SB Rosenheim U19:

Sebastian Leppert, Thomas Ofenmacher (ab 79. Agron Avdija), Simon Baumgartner, Simon Wimmer, Lukas Mazagg, Josef Cia, Michael Gruber (ab 71. Eryk Dziduch), Lukas Ugolini, Kadri Durmisi (ab 85. Dominik Schulze), Janik Vieregg, Sundiata Togola (ab 46. Josef Niedermeier)

Tore:

0:1 Sundiata Togola (5.)

1:1 Sandro Sengersdorf (12.)

2:1 Sandro Sengersdorf (45.)

3:1 Oliver Stefanovic (94./Foulelfmeter)

_

Pressemitteilung SB DJK Rosenheim

Kommentare