SBR gewinnt knapp

Wie bereits ein Woche zuvor in Fürstenfeldbruck kam die Mannschaft von Anfang an schwer unter Druck und konnte sich in der Anfangsphase erneut bei ihrem souveränen Torhüter Michael Pohn bedanken. In der 10. Minute hielt er einen Alleingang gegen den durchbrechenden Stürmer, in der 20.Minute rettete Torhüter Pohn mit sensationeller Fußabwehr gegen den zentral auf ihn zulaufenden Mittelstürmer. Gemeinsam mit dem ebenfalls überragenden Kapitän Simon Schroll verhinderte er in der 21. Minute mit einem Reflex auf der Torlinie den Rückstand. In der 27. Minute fiel dann das 0:1 nach einem Fehler auf der rechten Seite flog der Querpaß durch den kompletten Strafraum und der rechte Außenstürmer schob aus 4 Metern den Ball über die Linie. Bereits in der 31. Minute fiel dann der wichtige Ausgleich, als Simon Schröll nach einer Ecke einköpfte.  Nach einem Missverständnis in der 40. Minute konnte erneut Torhüter Pohn einen Alleingang abwehren. Nach einer Traumkombination  in der 55. Minute erzielte Fehim Dedic das 2:1, das aber wegen Abseits nicht gegeben wurde. In einer ausgeglichen 2. Halbzeit rutschte Maxi Böhlk eine Flanke aus 27 Metern Flügel über den Spann und der Ball senkte sich unhaltbar über den Torwart ins linke Kreuzeck. Die letzte Chance zum Ausgleich vergab Freising in der 85.Minute, nachdem der Mittelstürmer einen Kopfball freistehend aus 6 m übers Tor beförderte. (ste/sbr)

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Magazin

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare