Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

PM: U19: Vorschau: TSV 1860 Rosenheim - SB DJK Rosenheim

U19 Stadtderby: Sechziger empfangen Sportbund zum Showdown!

Wollen auch im Rückspiel als Sieger vom Platz gehen: die U19-Junioren des TSV 1860 Rosenheim.
+
Wollen auch im Rückspiel als Sieger vom Platz gehen: die U19-Junioren des TSV 1860 Rosenheim.

Derbyzeit in Rosenheim Nach vielen Jahren herrscht im Rosenheimer Jugendbereich, in der Landesliga der A-Junioren wieder Derbystimmung. Der Sportbund Rosenheim ist zu Gast beim TSV 1860 Rosenheim. Spielbeginn ist am Sonntag, den 25.11, um 14.30 Uhr auf dem Kunstrasenplatz neben dem Eisstadion.

Der TSV 1860 Rosenheim, diesjähriger Aufsteiger und Tabellenführer geht leicht favorisiert in dieses Spiel. Die Sechziger liegen, mit 28 Punkten aus 12 Spielen, einen Zähler vor dem ärgsten Verfolger - dem TSV 1861 Nördlingen. Im Vorrundenspiel siegten die jungen 60er - durch Tore von Markus Sattelberger und Adrian Furch - 2:1 am Sportbund-Campus vor einer stattlichen Zuschauerkulisse von 320 Besuchern! Für ein A-Jugendspiel ein Novum in Rosenheim.

Der SB Rosenheim kann befreit aufspielen, da die letzten 2 Spiele gewonnen wurden und auf einem gesicherten Mittelfeldplatz stehen. Mit Carsten Anspach steht ein ehemaliger Trainer der 60er an der Seitenlinie der Gäste.

Während der Woche wurde gut trainiert und nochmal eingehend vom Trainerteam Zaric/Wallner auf die letzte Heimniederlage eingegangen. Alle Spieler bis auf Krause sind einsatzbereit. Jetzt gilt es so schnell als möglich wieder in die Erfolgsspur zu finden.

Dass dies kein "Zuckerschlecken" wird, weiß man im Lager der 60er. Für Brisanz ist also gesorgt. Die 60er wollen natürlich ihren Heimvorteil gerecht werden und brennen auf einen Sieg.

_

Pressemitteilung TSV 1860 Rosenheim.