Hart umkämpftes Remis

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Die Mehringer luden vor 50 Zuschauern zum 8. Spieltag der Kreisklasse 3 und empfingen den SV Weidenbach. Ein sehr kampfbetontes und hart geführtes Spiel gehörte in den ersten Minuten den Hausherren. Schon in den ersten 10 Minuten boten sich dem SV Mehring Hochkaräter, vor allem durch Augustin, der den Ball jedoch einfach nicht im Tor unterbringen konnte. In der 16. Minute belohnte Andreas Unterhuber seine Mehringer. Erber setzte sich auf der rechten Seite durch und spielte den Ball entlang der Grundlinie auf Unterhuber, der zum 1:0 verwerten konnte. Bis zur 35. Minute bestimmte Mehring weiterhin vor allem den Ballbesitz, ohne sich große Chancen zu erarbeiten. In den letzten 10 Minuten der ersten Hälfte kamen erstmals die Gäste zum Zug und nahmen den Mehringern das Spiel aus der Hand. Das gleiche Bild auch nach der Halbzeit. Weidenbach kam besser aus der Kabine und konnte in der 50. Spielminute zum umjubelten Ausgleich einnetzen. Eine verwirrte Mehringer Abwehr konnte einen Ball, der nicht gefährlich wirkte, nicht klären und Neumeier tunnelte bezeichnenderweise den Mehringer Keeper Ruggiero. Weitere Chancen boten sich bis zum Schluss den Gästen, die nichts aus ihren Chancen machten. Mehring fand quasi nicht mehr statt. Erst in der Schlussphase kam Mehring wieder zu Chancen. Erber traf aber nur den Pfosten. Einen Platzverweis holte sich Leier in der letzten Spielminute und musste mit Gelbrot vom Feld. (tas/svm)

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Magazin

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare