Obing dreht das Spiel

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Der TV Obing konnte das Mittelfeldduell gegen die Gäste vom SC Schleching verdient für sich entscheiden. Dabei sah es lange gar nicht nach einem Sieg der Gastgeber aus. Zwar kam der TV besser ins Spiel, ein Tor wollte aber nicht gelingen. Nach einer schönen Kombination kam Teyke aus kurzer Distanz zum Abschluss, verzog aber knapp. Acht Minuten später erneut eine gute Chance, doch Christian Specht verpasste eine Dobler Flanke nur um Haaresbreite. Nachdem auch Hüttinger eine gute Möglichkeit vergab, hatten die Obinger kurz vor der Pause allerdings Glück, als Hörfarter nach einer Ecke das leere Tor nicht traf. So blieb es beim 0:0-Pausenstand. Nach dem Seitenwechsel agierten die Schlechinger mutiger und kamen so auch, gar nicht einmal unverdient, zum Führungstreffer. Obing zeigte sich aber nicht geschockt und egalisierte wenige Minuten später. Gerald Dobler war der Torschütze. Den Schlechingern war nun anzumerken, dass ihnen die Kräfte ausgingen. Die Obinger hatten nun leichtes Spiel, sodass erneut Dobler die Führung für sein Team erzielen konnte. Wenige Minuten vor Schluss erhöhte Christian Specht per Kopf sogar noch auf 3:1. Die Obinger können mit diesem Sieg vorsichtig nach oben schielen, während die Schlechinger im sicheren Mittelfeld verweilen. (bre/stü)

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Magazin

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare