Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Nachholspiel: Sportbund zum Tabellenzweiten!

+

Punktspielauftakt gegen den FC Ismaning

Am Samstag, den 27. Februar, um 13:30 Uhr, bestreitet der Sportbund Rosenheim sein erstes Punktspiel im Jahr 2016. Noch vor dem eigentlichen Rückrundenstart kommende Woche gegen den FC Gerolfing, ist das Spiel am Samstag ein Nachholspiel.

Der Gegner ist der FC Ismaning, der Tabellenzweite der Landesliga Südost, der nach schwierigen Jahren nun endgültig wieder in der Erfolgsspur zu sein scheint und ein heißer Kandidat für den Aufstieg ist. Zwar verlor das Team von Xhevat Muriqi am letzten Spieltag der Hinrunde mit 0:3 bei SE Freising - mit den drei Winterneuzugängen Daniel Steinacher (zuletzt VfR Garching), Mittelfeld-Allrounder Tobias Killer (ehemals SpVgg Unterhaching) und dem Außenbahn-Sprinter Ivan Vidovic (Stuttgarter Kickers II) dürfen die Zuschauer aber auf jeden Fall ein Team erwarten, das ganz eindeutig gewinnen möchte.

Sportbund gewappnet?

Auch der Tabellenzwölfte aus Rosenheim verlor sein letztes Punktspiel im vergangen Jahr mit 1:2 gegen den VfB Halbergmoos. Allerdings hat auch der Sportbund seitdem viel trainiert, etliche Trainingsspiele absolviertund sich ganz klar vorgenommen, den Abstand zu den Abstiegsplätzen zu vergrößern. So testete das Team von Matthias Pongratz beispielsweise gegen den SV Kirchanschöring, gegen den sie am Ende trotz großen Kampf knapp verloren. 

Personell hat sich in der Winterpause auch einiges getan. Vier Neue, drei Rückkehrer und sechs Abgänge konnte der Sportbund für beide Herrenteams verzeichnen. "Unser Ziel ist auch im nächsten Jahr in diesen beiden Klassen vertreten zu sein", sagte Abteilungsleiter Rainer Pastätter im Januar gegenüber beinschuss.de.

Ganz abschreiben sollte man die Rosenheimer also definitiv am Samstag nicht - auch wenn es sicherlich kein leichtes Spiel wird.

Kommentare