Aus "The Special One" wird "The Falling One"

José Mourinho leistet sich Missgeschick bei Eishockeyspiel

+
José Mourinho durfte beim KHL-Spiel Omsk - St- Petersburg den ersten Puck einschmeißen.
  • schließen

Omsk (Russland) - Dem bekannten Fußballtrainer José Mourinho passierte am Montagabend ein peinliches Missgeschick, als er bei einem Eishockeyspiel als Ehrengast eine besondere Aufgabe zugeteilt bekam.

Im Vorfeld der Partie Avangard Omsk - SKA St. Petersburg, die im Rahmen der Kontinental Hockey League ausgetragen wurde, wurde Startrainer José Mourinho die besondere Ehre zuteil, den ersten Puck im Spiel einzuwerfen und somit symbolisch das Spiel zu beginnen.

Beim Abgang rutschte der Portugiese aus und fiel auf das Eis.

Mourinho aufs Glatteis geführt

Omsks Evgeny Medvedev und sein Gegenüber Pavel Datsyuk wohnten der Zeremonie, welche anfangs auch planmäßig über die Bühne ging, bei. Als der Portugiese jedoch über den ausgerollten roten Teppich vom Eis gehen wollte, passierte es: Beim Versuch, sich nochmal umzudrehen um dem Ex-NHL-Star Pavel Datsyuk (Detroit Red Wings) die Hand zu schütteln, verlor er seinen Halt, rutschte aus und flog aufs Eis. Beide Spieler konnten ihm sofort helfen, wieder aufzustehen und Mourinho überstand den Vorfall ohne größere Verletzungen. Für einige Lacher dürfte der Zwischenfall trotzdem gesorgt haben.

Avangard Omsk gewann das Spiel nach Toren von Sergei Shirokov und Taylor Beck überraschend mit 2:0.

José Mourinho ist einer der wohl bekanntesten und erfolgreichsten Fußballtrainer. Der 56-jährige Portugiese gewann zweimal die UEFA Champions League und acht Meisterschaften in vier verschiedenen Ländern. Zuletzt coachte er den englischen Traditionsverein Manchester United, wo er im Dezember 2018 entlassen wurde.

_

dg

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Magazin

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare