Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Große Auszeichnung für den Ostermünchner

Julian Weigl zum Spieler des Jahres bei Benfica Lissabon gewählt

Julian Weigl von Benfica Lissabon.
+
Julian Weigl freut sich über seine Auszeichung zum Spieler des Jahres bei Benfica Lissabon.

Julian Weigl hat sich bei Benfica Lissabon zu einem absoluten Leistungsträger im Mittelfeld entwickelt. Nach seinem Wechsel im Januar 2020 wurder der gebürtige Ostermünchner nun zum Spieler des Jahres bei Benfica ausgezeichnet.

Lissabon - Julian Weigl hat eine besondere Auszeichnung erhalten. Der gebürtige Ostermünchner wurde mit dem Cosme Damião Award ausgezeichnet, den Preis für den Spieler des Jahres bei Benfica Lissabon. Das gab der Verein am Freitag bekannt. 

„Nach einem Jahr ist es mir ein Vergnügen, ihm diesen Preis zu übergeben“

Der ehemalige Spieler des TSV 1860 Rosenheim, TSV 1860 München und von Borussia Dortmund wechselte im Januar 2020 nach Portugal und wurde in der aktuellen Saison unter Trainer Jorge Jesus zu einem absoluten Leistungsträger im Mittelfeld. Vizepräsident und Ex-Spieler Rui Costa überreichte dem dem 25-Jährigen die Auszeichnung.

„Wir waren komplett überzeugt von der Qualität des Spielers und den Eigenschaften des Menschen. Nach einem Jahr ist es mir ein Vergnügen, ihm diesen Preis zu übergeben“, sagte der 49-Jährige in vereinseigenen Medien.

Weigl: „Stolz, dass ich diese Trophäe erhalten habe“

Julian Weigl freute sich über die Anerkennung: „Es ist ein besonderer Moment, ich fühle mich sehr gut und bin glücklich, dass die Fans für mich abgestimmt haben“, so der Mittelfeldspieler und ergänzte: „Es ist eine große Auszeichnung, wenn die Anhänger entscheiden. Als ich hier herkam, war es nicht so einfach, wir haben nicht viel gewonnen. Ich bin froh, dass ich die Meinung der Leute ändern konnte und stolz, dass ich diese Trophäe erhalten habe.“

„Es ist ein sehr großer Klub, aber trotzdem sehr familiär“

29 Mal stand Weigl in diese Saison in der Liga auf dem Platz, 23 Mal davon in der Startelf. Ein Tor gelang dem Ostermünchner dabei nicht. Auch in der Europa League sammelte der 25-Jährige seine Einsätze. Zwar hat Benfica keine Chance mehr auf die Meisterschaft, diese ging an Stadtrivale Sporting, doch mit Platz drei kann sich Weigl mit seiner Mannschaft noch für die Champions League qualifizieren.

„Es ist ein sehr großer Klub, aber trotzdem sehr familiär“, betont der Ostermünchner. „Jeder ist sehr offen, ich habe immer den Support der Fans gespürt, die sehr besonders sind. Um so mehr tut es weh, dass sie aktuell nicht dabei sein können.“ Sein Vertrag in Portugal läuft noch bis 2024.

ma

Kommentare