PM: Siegeszug der Sechziger U19 geht im Topspiel weiter

Riesen Schritt Richtung Bayernliga-Aufstieg: 60er U19 siegt weiter!

+
Der Siegeszug der U19 geht weiter.

Passau - Der sensationelle Start der U19 des TSV 1860 Rosenheim in die Rückrunde hält an. Auch beim Tabellendritten SV Schalding Heining gewinnt die Wallner-Elf 5:2 und bleibt nicht nur souveräner Tabellenführer in der Landesliga Süd, sondern baut seinen Vorsprung auf Nördlingen auf 10 Punkte aus. Der Zweite Nördlingen verlor im Verfolgerduell gegen Geretsried, hat aber noch ein Spiel weniger absolviert. 

Von Anfang an sah man dem 60er Nachwuchs an, dass er auch dieses Spiel unbedingt gewinnen wollte. In der 23. Min. war es Markus Sattelberger, der per Kopf nach einer Freistoßflanke von Yannick Albrich zum 0:1 traf. Drei Minuten später folgte gleich das 0:2. nach einem Foul an Albrich verwandelte den fälligen Elfmeter Adrian Furch souverän zum 0:2. Das war auch der Halbzeitstand.

In der zweite Halbzeit das gleiche Bild. Schalding versuchte mit viel Kampf das Spiel noch zu drehen, Rosenheim agierte weiter souverän. Und es sollten noch einige Tore fallen. In der 55. Min. war wieder Yannick Albrich beim 0:3 beteiligt, sein direkter Freistoß aus 18m fiel mit Hilfe des Pfostens ins Tor.

Schalding schaffte in der 65 Min. den 1:3 Anschlusstreffer durch David Zillner, der den starken 60er Keeper Raphael Krause aus kurzer Distanz überwand. In der Schlussphase ging es dann Schlag auf Schlag. Erst besorgte Keereerom nach einer Ecke von Hodzic per Kopf in der 83. Min. das 1:4, zwei Minuten später verkürzte erneut Zillner zum zwischenzeitlichen 2:4. Den Schlusspunkt setzte in der 86. Min. der gerade eingewechselte Adrian Krasniqi per Lupfer nach einem schnellen Einwurf von Furch zum 2:5 Endstand.

Die 60 befinden sich weiter unangefochten an der Tabellenspitze und können somit den kommenden Aufgaben mit Freude entgegen sehen. Der nächste Heimauftritt ist am Sonntag, 24. März um 14:30 Uhr gegen den FC Memmingen II.

Folgende Elf war in Schalding im Einsatz: Krause, Draht, Hanslmayer, Sattelberger (Brunnhuber), Bachleitner, Hodzic, Kuchler (Süßmeier) Maier (Krasniqi) Albrich, Furch, Keereerom.

_

Pressemitteilung TSV 1860 Rosenheim

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Magazin

Auch interessant

Kommentare