Spektakuläres Remis gegen Erding

+

Die SBR-U19 holt in Unterzahl einen Zähler

Treffen der Sportbund und die JFG Sempt Erding aufeinander, so fallen im Schnitt fünf Tore und den Zuschauern wird "Unterhaltung pur" geboten. Auch am vergangenen Samstag begann das Spiel mit einem Paukenschlag, als ein krasser Fehlpass im Rosenheimer Aufbauspiel dazu führte, dass Erdings Top Torjäger Raffael Ascher plötzlich allein auf das Rosenheimer Tor lief und Torhüter Pohl nicht den Hauch einer Chance ließ. Nur zwei Minuten später die selbe Situation auf der anderen Seite, dieses mal ließ sich Rosenheims Tormaschine Fehim Dedic nicht lange bitten, und vollstreckte zum postwendenden 1:1 (5.).   Nach 18 Minuten erzielte Pollich mit einem Volleyschuss die vermeintliche Rosenheimer Führung, welche allerdings wegen Abseits aberkannt wurde. Hüben wie drüben boten sich Torchancen am Fließband, nachdem beide Abwehrreihen nicht ihren besten Tag erwischten. Ein verunglückter Abstoß vom Rosenheimer Tor, sowie anschließendes unglückliches Abwehrverhalten verhalfen Raffael Ascher zu erneuten Führung der Gasgeber: Er tauchte erneut alleine vor dem Rosenheimer Tor auf ließ dem Rosenheimer Keeper erneut keine Abwehrmöglichkeit. Nach einer Pollich-Flanke landete der Ball sieben Meter vor dem Tor plötzlich bei Dedic, der sofort abzog und den 2:2-Pausenstand markierte.   Auch im zweiten Durchgang ging es hin und her, allerdings gingen nun die Rosenheimer nach exakt einer Stunde Spielzeit in Führung. Max Kern erzielte ein Traumtor, als er bei seinem Alleingang zwei gegnerische Spieler mehrfach im Strafraum narrte, und dann den Ball unhaltbar ins lange Ecke mit einem Flachschuss beförderte. In den folgenden zehn Minuten hätten die SBR-Jungs etwas mehr Fortune benötigt, denn zweimal bot sich Ihnen die Möglichkeit mit dem vierten Tor das Spiel frühzeitig zu entscheiden. So kam was kommen musste, nämlich der Ausgleich zum 3:3 in der 70. Minute: Nach einer Freistoß-Flanke von der linken Seite an der Mittellinie, konnte sich Ascher dem Ball stoppen und zu seinem fünftem Saisontor unbedrängt einschießen.   In der 75. Minute erwies dann Sascha Pollich seinen Rosenheimer Kameraden einen Bärendienst, als er nach einem Luftkampf mit seinem Gegenspieler verletzt am Boden liegen blieb, und seinen Gegenspieler auf das Übelste beschimpfte. Dem sehr gut leitenden Referee  Meier blieb nur die Möglichkeit, Pollich mit Rot vom Platz zu stellen. So war es in den letzten 15 Minuten mit einem Mann weniger eine reine Abwehrschlacht, welche die Rosenheimer durch viel Kampf und Einsatz unbeschadet überstanden. Alex Schober hätte mit seinem 30-Meter-Schuss sogar fast noch den Siegtreffer erzielt, hätte der Erdinger Keeper nicht mit einer Glanzparade den Ball in der 78. Minute um den Pfosten gelenkt.   Spieldaten:   SB DJK Rosenheim: Jesse Pohl, Alex Prechtl, Simon Schroll, Marco Oberberger, Daniel Urich (ab 32. Nesib Puskar – ab 80. Markus Schwartz), Alexander Schober, Marinus Gottwald,  Zbulim Hoti ( ab. 55. Stefan Drechsler), Fehim Dedic, Sascha Pollich, Markus Schwartz ( ab 57. Max Kern).   Schiedsrichter: Alexander Meier Zuschauer : 50 Tore : 1-0 (3.) Raffael Ascher, 1-1 (5.) Fehim Dedic, 2-1 (36.) Raffael Ascher, 2-2- (42.) Fehim Dedic, 2-3 (60.) Max Kern, 3-3 (70.) Raffael Ascher   Bes. Vorkommnisse : 75. Minute Platzverweis für Sascha Pollich   Pressemitteilung Sportbund Rosenheim

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Magazin

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare