Rekordmeister will Fördertraining beim SVS durchführen

"Eine tolle Geschichte" - SV Schloßberg kooperiert mit dem FC Bayern München

+
Von links nach rechts: Chris Fleischmann (Jugendleiter SV Schloßberg, Andreas Jörns (Abteilungsleiter SVS), Peter Wenninger(Sportlicher Leiter U15-Förderkader) und Max Obermeier (Assistenz Sportliche Leitung).

Stephanskirchen - Der SV Schloßberg ist Kooperationsparnter des FC Bayern München. Der SV wird in Zukunft Standort für das Kinder-Fördertraining des Rekordmeister. Jugendleiter Chris Fleischmann freut sich auf die Zusammenarbeit und sieht darin viele Vorteile. 

Ende April wurde bekannt, dass der FC Bayern München den Grundlagenbereich im Nachwuchsfußball umstrukturieren und zwei Teams vom Spielbetrieb abmelden wird. Des betrifft ab der Saison 2021/22 zunächst die U9-Mannschaft, ein Jahr später dann die U10. Um auch weiterhin die gezielte Förderung talentierter Spieler in München und den angrenzenden Regionen gewährleisten zu können, werden ab der Saison 2020/21 zusätzlich zu den Trainingseinheiten in den Heimatvereinen regelmäßig Förderkader- Trainingseinheiten im Altersbereich U7 bis U10 stattfinden. Diese sollen am Bayern Campus in vier weiteren Standorten durchgeführt werden. 


"Das war beeindruckend für uns"

Dazu hat der Rekordmeister nach regionalen Vereinen gesucht, bei denen sie ein solches Fördertraining abhalten können. Für den Süden haben sich die Münchner dabei für den SV Schloßberg entschieden, der die erste Wahl war. Die Verantwortlichen des SVS waren zunächst über die Einladung zu Gesprächen des FC Bayern überrascht. "Wir wurden zum Campus eingeladen. Dort haben wir Gespräche geführt und der FC Bayern hat uns ihre Neuausrichtung aufgezeigt. Das war beeindruckend für uns. Dabei kam heraus, dass sie die neue Marschrichtung zusammen mit uns gehen wollen", so Jugendleiter Chris Fleischmann gegenüber beinschuss.de. Damit soll in Schloßberg in Zukunft der Kinder-Förderkader des FC Bayern einmal am Wochenende mit einem Trainer der Münchner auf der Anlage des SVS trainieren. 

FC Bayern bietet Schloßberg Unterstützung an

Die Kinder werden dafür vom Rekordmeister gesichtet und dorthin eingeladen. "Für uns ist das eine tolle Geschichte", betont der Jugendleiter und sieht darin einige Vorteile für den Verein. "Wir erhalten Unterstützung bei den Trainingsmaterialien und Veranstaltungen, wie beispielsweise Turnieren. Weiterhin besteht die Möglichkeit der Hospitation beim Förderkader für die Trainer des Vereins und zusätzlich eine Trainerweiterbildung durch Trainer des FCB am Förderkaderstandort. Dazu kommt noch die mediale Aufmerksamkeit, wodurch wir eventuell die ein oder andere weitere Kooperation mit Firmen schließen können und somit die Jugendarbeit in unserem Verein dem SV Schloßberg weiter erfolgreich führen können." 


Kooperationsvertrag bereits unterschrieben

Für Fleischmann ist die Wahl für den SV Schloßberg eine Belohnung für die gute Arbeit der vergangenen Jahren. Zudem betont der Jugendleiter, dass der Verein selber keinen Einfluss darauf hat, welche Spieler in den Förderkader aufgenommen werden. "Das ist eine Auszeichnung für uns, dass der FC Bayern auf uns zugekommen ist." Außerdem sei der Standort ausschlaggebend gewesen. "Wir haben eine gute Anlage mit einem Kunstrasenplatz. Dazu ist von uns aus in einem Radius von 45 Minuten alles erreichbar", so Fleischmann weiter. 

Der Kooperationsvertrag ist bereits unterschrieben, eigentlich hätte die Zusammenarbeit bereits ab dem Sommer starten sollen, doch wegen dem Corona-Virus ist nun vieles offen. "Nicht zuzusagen, wäre ein Fehler gewesen", betont Fleischmann, der sich auf die Zusammenarbeit mit dem Rekordmeister freut und gleichzeitig hofft, dass die zwölf Jugendmannschaften, darunter zwei Mädels-Temas, vom SVS bald wieder den Trainings- und Spielbetrieb aufnehmen können.

ma

Quelle: rosenheim24.de



Top-Artikel der Woche: Magazin

Schiedsrichter brutal niedergeschlagen: Amateurspieler erhält Bewährungsstrafe
Schiedsrichter brutal niedergeschlagen: Amateurspieler erhält Bewährungsstrafe
Selina Ostermeier geht den nächsten Schritt: "Bereit für den Neustart im Ruhrpott!"
Selina Ostermeier geht den nächsten Schritt: "Bereit für den Neustart im Ruhrpott!"
Traum erfüllt: Oberaudorfer Thomas Dähne wechselt zu Holstein Kiel
Traum erfüllt: Oberaudorfer Thomas Dähne wechselt zu Holstein Kiel
Jugendabteilung des SV Laufen: Zwei Meister und ein weiterer Aufsteiger
Jugendabteilung des SV Laufen: Zwei Meister und ein weiterer Aufsteiger
Saison-Abbruch im Saarland: Erster Verein will die Verbands-Beschlüsse anfechten
Saison-Abbruch im Saarland: Erster Verein will die Verbands-Beschlüsse anfechten

Kommentare