Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Wacker testet gegen Bayernligisten

+

Schlägt der SV auch Hankofen-Hailing?

Zwei Tests vor dem Ligastart beim SV Schalding stehen noch an für die Jungs von SVW-Coach Uwe Wolf. Zweimal sind es Bayernligisten die den SVW ärgern und fordern wollen. Diesen Samstag ist es die SpVgg Hankofen-Hailing, die im Moment in der Bayernliga Süd Platz 14 belegt. Eine Woche später kommt der TSV Landsberg mit dem Ex-Wackerianer Sven Kresin als Trainer in die Wacker-Arena.

Die SpVgg Hankofen-Hailing, trainiert von Ex-Profi Vitus Nagorny, hat nach einem schwachen Saisonstart die Kurve gerade noch gekriegt und belegt den ersten Abstiegsrelegationsplatz. Herauszuheben beim Team um Kapitän und Torhüter Max Putz sind Putz selbst sowie Torjäger Christian Spengler, der bereits zehnmal eingenetzt hat.

Chancenverwertung noch zu verbessern

Für Uwe Wolf hat das Spiel am Mittwochabend in Traunstein (3:0-Sieg) wieder einige Aspekte erbracht. Zum einen waren bis auf Dominik Weiß alle Kaderspieler wieder im Einsatz, zum anderen war die erste Halbzeit durchaus ansehbar. Einige gelungene Kombinationen sowie stetige Spielkontrolle waren sehr positiv zu werten. Die Chancenverwertung in beiden Halbzeiten war allerdings noch mangelhaft. Dies soll sich in den beiden Spielen gegen Hankofen-Hailing und Landsberg ändern.

Und allmählich wird die Startelffrage auch ein Thema, wobei sich alle Spieler durchaus für die erste Elf empfohlen haben. Dominik Weiß ist im Lauftraining und wird nach seiner Muskelentzündung im Leistenbereich Anfang bis Mitte nächster Woche hoffentlich ins Mannschaftstraining einsteigen können.

 Quelle: wacker1930.de

Kommentare