Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Wacker will seine Chancen gegen Landsberg nutzen

+

Letztes Testspiel vor dem Ligastart!

Nun ist es soweit, der letzte Test vor dem Ligastart steht für die Jungs von SVW-Coach Uwe Wolf an. Der Bayernligist TSV Landsberg kommt mit dem Ex-Wackerianer Sven Kresin als Trainer in die Wacker-Arena.

Die Gäste aus Landsberg überwintern nach einer guten Hinrunde in der Bayernliga Süd derzeit auf Platz sieben. Dies haben sie sicherlich unter anderem auch ihrem in der Winterpause zum Regionallisten FC Memmingen gewechselten Top-Scorer Muriz Salemovic zu verdanken, der in der vergangenen Hinrunde insgesamt 13-mal für den Bayernligisten einnetzte.

Chancenverwertung noch ein Manko

Das SVW-Team um Kapitän Christoph Burkhard muss nach dem 1:0-Sieg letzten Samstag gegen die SpVgg Hankofen-Hailing wieder einmal feststellen, dass die Chancenverwertung in der Frühjahrsvorbereitung so ziemlich das einzige Manko ist, das es noch abzustellen gilt. Denn bis auf das Verballern etlicher Chancen des SVW war Trainer Wolf nicht unzufrieden mit der Leistung seiner Mannschaft.

Beim letzten Versuch am kommenden Samstag um 14:30 Uhr in der Wacker Arena gilt es für die Spieler sich noch einmal für die Start-Elf des Ligastarts zu empfehlen.

Quelle: wacker1930.de

Kommentare