PM: TSV Bad Endorf - TSV Dorfen: Vorschau

Bad Endorf will gegen Dorfen den nächsten Sieg einfahren

+

Bad Endorf - Das zweite Nachholspiel für den TSV Bad Endorf steht vor der Türe, es wartet der TSV Dorfen auf die Seidel Schützlinge. Anpfiff ist um 20 Uhr am Ströbinger Hang.

Die Kurstädter können mit Breiter Brust aufmaschieren, denn die letzten zwei Spiele konnten gewonnen werden und man belegt derzeit den neunten Tabellenplatz und hat die magischen dreißig Punkte erreicht. Nun gilt es den Klassenerhalt so schnell wie es nur geht einzutüten.

Mit dem TSV Dorfen kommt ein eher unbekannter Gegner in den Kurort, denn im Hinspiel trennte man sich 0:0 - ebenso teilte man sich die roten Karten in Dorfen. Die Donbeck Schützlinge konnten am letzten Spieltag gegen den abstiegsbedrohten ASV Au knapp mit 2:1 gewinnen. Unter anderem trug wieder Dorfens Goalgetter Gerhard Thalmaier zum Sieg bei, der derzeit mit elf Toren der wohl beste Angfreifer der Erdinger ist. Wenn man aus der Sicht der Gäste die Tabellensituation betrachtet, kann man recht entspannt in das Geschehen gehen. Auf Platz sieben sollte für diese Saison nichts mehr anbrennen, das zeigt wiederum das der TSV Dorfen eine gestandene Bezirksligamannschaft ist.

Garhammer und Kaiser fallen aus

Im Lager des TSV muss man weiter alles geben um den Klassenerhalt zu schaffen. Für Trainer Seidel wird dies aber keine leichte Aufgabe für das nächste Spiel, denn gleich sechs Akteure fallen verletzungs- oder gesundheitsbedingt aus. Unter anderem Kapitän Kaiser und Garhammer müssen pausieren gegen Dorfen - Julian Mayer wird wohl wieder nach seinem Bänderriss zur Verfügung stehen. Endorf steht unter Zugzwang und muss in der zweiten englischen Woche wieder punkten. "Egal wer am Mittwochabend auflaufen wird, jeder wird mehr als 100% geben für unser gemeinsames Ziel. Wir spielen zuhause, Flutlichtspiel und hoffentlich wieder volles Haus, da sollte jeder Kicker Gänsehaut bekommen. Leider kann ich nur von draußen unterstützen, das ist tausendmal schlimmer als selber auf den Platz zu stehen. Egal ob von der Bank aus oder auf dem Spielfeld, wir werden unser Bestes geben", So Kapitän Yannick Kaiser.

Anpfiff am Ströbinger Hang ist um 20 Uhr. Schiedsrichter der Partie ist Vincenzo Tropeano aus München und an den Seitenlinien werden im Farras Fathi und Felix Albegger assistieren. Der TSV Bad Endorf wünscht allen Zuschauern und Akteuren auf dem Feld ein spannendes und verletzungsfreies Bezirksligaspiel.

Pressemitteilung TSV Bad Endorf

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Regionalliga Bayern

Auch interessant

Kommentare