Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Erster Dreier für Augsburg

Im achten Anlauf hat es für den FC Augsburg II endlich mit dem ersten Saisonsieg geklappt. Ausgerechnet gegen den Tabellenführer holte sich die Märkle-Elf den ersten Dreier. Für den FV Illertissen war es indes die erste Saisonniederlage. Illertissen begann druckvoll, aber auf die Anzeigetafel brachten sich zunächst die Hausherren: Marco Thiede nach Vorarbeit von Stefan Prunitsch traf zum überraschenden 1:0-Zwischenstand (22.). Nachdem die Gäste nach dem Seitenwechsel wieder mehr und mehr in Schwung kamen, gab es die nächste kalte Duschefür den FVI: Dieses Mal erhöhte Prunitsch auf 2:0 (67.).

Nur wenige Minuten danach gelang Illertissen zwar der Anschlusstreffer durch die Blitzaktion von Ugur Yilmaz vor dem Kasten, aber die Schlussoffensive brachte dem FVI nichts Zählbares mehr ein. Auf der Gegenseite vergab Augsburgs Thomas Rudolph eine Großchance zum möglichen 3:1. Ein unschöner Höhepunkt war die rote Karte gegen den eine (!) Minute zuvor eingewechselten FCANeuzugang Johannes Müller in der 88. Minute. Die schnellste rote Karte in der noch jungen Regionalliga- Geschichte.

Kommentare