Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

PM: Fünf Neulinge aus der erfolgreichen A-Jugend

Sechzger mit weiteren Neuzugängen - 5 Spieler aus Jugend hochgezogen

Adrian Furch wird als einer von fünf U19-Spielern in die Regionalliga-Mannschaft der Rothosen hochgezogen.
+
Adrian Furch wird als einer von fünf U19-Spielern in die Regionalliga-Mannschaft der Rothosen hochgezogen.

Rosenheim - Der TSV 1860 Rosenheim bleibt seinem eingeschlagenen Weg auch weiterhin treu und gibt hochtalentierten Eigengewächsen die Möglichkeit Regionalliga-Luft zu schnuppern. Zur neuen Saison übernimmt der Verein gleich fünf ambitionierte Youngster in den Regionalliga-Kader.

Eine derartige Chance für eigene Talente kann nahezu kein Regionalligist bieten, es sei denn, es handelt sich um eine Zweitvertretung eines Profiteams. Hier macht sich die seit einigen Jahren wieder hervorragend betriebene Jugendarbeit des TSV 1860 Rosenheim bezahlt. Torhüter Alexander Kuile, Abwehrspieler Markus Sattelberger, die Mittelfeldakteure Maximilian Kuchler und Yannick Albrich sowie Goalgetter Adrian Furch gehörten allesamt der mega-erfolgreichen U19-Aufstiegsmannschaft des TSV 1860 an, die den souveränen Durchmarsch in die Bayernliga schaffte. 

Und nun stoßen sie alle bis 2021 zum Kader von Trainer Thomas Kasparetti hinzu. Die Jungs haben nicht nur eine tolle Mentalität und von der Qualität her das Zeug ein Regionalligaspieler zu werden, sondern sind zudem dem Verein sehr eng verbunden und mit Leib und Seele ein „Sechzger“. „Wir sind wirklich sehr, sehr glücklich fünf Eigengewächsen die Chance geben zu können, sich im Regionalliga-Team zu etablieren. Sie haben es von der Qualität her alle drauf irgendwann Stammspieler zu werden. 

Darüber hinaus weisen alle einen tollen Charakter auf und gehen bescheiden und demütig ans Werk, das gefällt uns sehr. Natürlich müssen sie noch an sich arbeiten und im Seniorenbereich Erfahrung sammeln, aber wir sind zuversichtlich, dass der ein oder andere mittelfristig zur ersten Elf gehört. Sie werden alle behutsam und geduldig aufgebaut um sich an das Regionalliga-Niveau gewöhnen zu können. Da sie bereits schon in der zurückliegenden Saison nahezu durchgehend mit der Ersten mittrainieren konnten, wird jedoch die Anpassung an das neue, höhere Niveau vermutlich ziemlich schnell erfolgen können. 

Wir werden definitiv noch viel Freude an unseren Youngstern haben“, so der mega-stolze sportliche Leiter der U19 sowie des Herrenteams Hansjörg Kroneck, der den Weg seiner Jungs seit Jahren mitverfolgt. Auch in der bevorstehenden Saison werden wieder einige U19-Kicker mit der Ersten Mannschaft mittrainieren können bzw. dürfen. Sicherlich kristallisieren sich auch hier dann weitere Toptalente mit toller Qualität heraus, die dann u.U. wieder den Sprung in die Regionalliga-Mannschaft des TSV 1860 Rosenheim schaffen können. 

Der Verein, die Verantwortlichen sowie die Trainer der Ersten freuen sich enorm auf die Zusammenarbeit mit den qualitativ hochveranlagten jungen Kickern, die sicherlich vom ersten Tag an mit voller Leidenschaft, großem Ehrgeiz und Tatendrang an die Sache rangehen werden, um sich beweisen und anbieten zu können.

_

Pressemitteilung TSV 1860 Rosenheim

Kommentare