Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Stürmer wechselt zum Bayernliga-Spitzenreiter

Lukas Dotzler von Buchbach nach Pullach

Wechselt von Buchbach nach Pullach: Lukas Dotzler.
+
Wechselt von Buchbach nach Pullach: Lukas Dotzler.

Buchbach - Lukas Dotzler verlässt den Fußball-Regionalligisten TSV Buchbach: Der Angreifer schließt sich in der Winterpause dem Bayernliga-Spitzenreiter SV Pullach an und versucht eine Klasse tiefer Fuß zu fassen.

Der 21-jährige, der vor eineinhalb Jahren aus Bamberg zum TSV Buchbach gekommen war, kam in dieser Spielzeit nur auf elf Teileinsätze und ging dabei vor dem Tor leer aus. Nun versucht er beim souveränen Tabellenführer der Bayernliga Süd einen Neuanfang.

Der Tabellenfünfzehnte der Regionalliga aus Buchbach ist seit einer Woche im Wintermodus und startet am 25. Januar mit der Vorbereitungsphase, die nach den Testspielen in Heimstetten (28. Januar), beim VfR Garching (1. Februar), in Unterföhring (4. Februar) und in Ismaning (7. Februar) mit dem alljährlichen Trainingslager in Spanien ihren Höhepunkt hat.

Vom 12. bis 19. Februar sind die Rot-Weißen wieder in Oliva Nova (zwischen Valencia und Alicante) zu Gast. „Das ist die einzige Woche im Jahr, in der wir unter Profibedingungen arbeiten können. Da sind wir nur auf Fußball fokussiert und können die Grundlage zum Klassenerhalt legen“, so Trainer Anton Bobenstetter, dessen Team ja am 4. März zum Kellerduell in Schalding in die Frühjahrsrunde startet.

Bis auf Stefan Denk (Kreuzbandriss) und Dotzler dürften die von einer unglaublichen Verletzungsmisere gebeutelten Rot-Weißen im Frühjahr wieder alle Mann zur Verfügung haben.

_

Michael Buchholz

Kommentare