Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Vorschau: SV Wacker Burghausen - SV Schalding-Heining

32 Punkte - Wackers Ziel vor dem Lokalkampf mit Schalding!

Marinus Duhnke will mit seinen Weiß-Schwarzen zum Jahresabschluss den Lokalrivalen schlagen!
+
Marinus Duhnke will mit seinen Weiß-Schwarzen zum Jahresabschluss den Lokalrivalen schlagen!

Burghausen - Am Samstag gastiert der Nachbar SV Schalding-Heining beim SV Wacker Burghausen. Im Hinspiel endete das Lokalduell 1:1. Jetzt will Wacker gegen den schwer gebeutelten Kontrahenten den Heimsieg eintüten - um das angestrebte Punkteziel zu erreichen. Anpfiff in der Wacker-Arena ist um 14 Uhr.

Zum Jahresabschluss kommt der Passauer Stadtteilklub SV Schalding-Heining an die Salzach. In der Vorrunde trennten sich beide Teams nach einer intensiven Partie mit einem letztlich leistungsgerechten 1:1, wenngleich Wacker mehr Ballbesitz hatte - sich im torgefährlichen Bereich jedoch nicht entscheidend durchsetzen konnte. Christoph Rech (69.) glich die Führung von Tobias Gressel (46.) vor 1.525 Zuschauern am Reuthinger Weg aus.

Das interne Zwischenziel zum Greifen nahe

Im Rückspiel am kommenden Samstag will das Team von Cheftrainer Uwe Wolf gemeinsam mit den Wacker-Fans einen Heimsieg feiern. 32 Punkte bis zur Winterpause hatte seine Mannschaft schon vor Wochen als internes Ziel ausgegeben. „Das war sicher ambitioniert“, so Wolf. Denn nach dreizehn Spieltagen hatten die Weiß-Schwarzen gerade 14 Punkte auf dem Konto. Mit fünf überzeugenden Siegen kamen fünfzehn Zähler in den vergangenen sieben Partien dazu.

Service:

der 21. Spieltag

zur Tabelle

Und bei den knappen 0:1-Niederlagen gegen 1860 II und Fürth II war Burghausen jeweils das dominierende Team, konnte lediglich die vielen Chancen nicht nutzen. Wolf ist trotzdem viel zufriedener als zu Saisonbeginn: „Die Spieler haben sich in den letzten Wochen mit sehr guten Leistungen in diese Ausgangsposition gebracht. Nach dem etwas holprigen Saisonstart wollen wir jetzt natürlich das Jahr auch erfolgreich abschließen!“.

Wieder mit Popp und Bann?

Bis auf Kapitän Christoph Burkhard (Reha nach Innenbandriss), Benjamin Kindsvater (Syndesmosebandriss) und Ajlan Arifovic (Meniskus-OP) stehen alle Spieler zur Verfügung. Moritz Moser hat seine Grippe auskuriert und könnte wieder in die Mannschaft rücken.

Christoph Popp, der in Augsburg sein Saisondebüt feierte, darf sich berechtigte Hoffnungen machen, erstmals in der Wacker-Arena von Beginn an aufzulaufen. „Er hat seine Sache sehr gut gemacht, war viel unterwegs und hat das Siegtor von Christoph Bann super vorbereite!“, sagt Uwe Wolf.

Auch für Bann wirkte der zweite Saisontreffer wie eine Befreiung. „Ich hoffe, dass ihm dieses Tor Auftrieb gibt und er seine starke Leistung am Samstag wieder bestätigen kann.“, so Wolf.

Dank der Mannschaft an die Fans!

Von 13:00 Uhr bis 14:00 Uhr wird am Samstag gratis Glühwein oder Kinderpunsch an alle großen und kleinen Wacker-Fans ausgeschenkt, die in den Vereinsfarben Weiß-Schwarz (Schal, Mütze, Trikot etc.) zum Spiel kommen - so lange der Vorrat reicht.

„Mit dieser Geste wollen wir uns für die tolle Unterstützung im Jahr 2016 bedanken!“, sagt Kapitän Christoph Burkhard stellvertretend für die Mannschaft. Burkhard, der aufgrund seiner Innenbandverletzung weiter verletzt ausfällt, wird insgesamt 100 Liter Glühwein oder Kinderpunsch ausschenken - spendiert aus der Mannschaftskasse!

„Wir hoffen natürlich, dass möglichst viele Fans in die Wacker-Arena kommen, um uns gegen Schalding zu unterstützen!“, so Burkhard. „Die Jungs werden nochmal alles raushauen, damit die drei Punkte in Burghausen bleiben und wir gemeinsam einen schönen Jahresabschluss feiern können!“

Mögliche Aufstellung SV Wacker:

1 Eiban - 21 Weiß, 5 Hofstetter, 4 Rech, 8 Subasic - 6 Knochner, 19 Hingerl - 20 Bann, 24 Andermatt, 9 Duhnke - 17 Tsoumou

Ersatz: 16 Tetickovic - 15 Offenthaler, 22 Fritscher, 31 Schulz, 33 Popp, 34 Wächter, 35 Moser

_

Pressemitteilung SV Wacker Burghausen

Kommentare