Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Langfristiger Vertrag für Hans Kroneck

Sportlicher Leiter von Fußball-Regionalligist 1860 Rosenheim verlängert für fünf Jahre

Sie führen die 1860-Fußballer auch in der Zukunft an: Sportlicher Leiter Hans Kroneck (2. von rechts), mit dem der Vertrag langfristig verlängert wurde, sowie die Abteilungsleitung mit Frank Teschner, Alexander Neiser und Ömer Kaya (von links).
+
Sie führen die 1860-Fußballer auch in der Zukunft an: Sportlicher Leiter Hans Kroneck (2. von rechts), mit dem der Vertrag langfristig verlängert wurde, sowie die Abteilungsleitung mit Frank Teschner, Alexander Neiser und Ömer Kaya (von links).

Hans Kroneck bleibt Sportlicher Leiter beim Fußball-Regionalligisten TSV 1860 Rosenheim. Die Fußballabteilung des Vereins hat sich mit Kroneck auf eine langfristige Fortführung der erfolgreichen Zusammenarbeit geeinigt.

Rosenheim – „Wir sind sehr froh, dass wir auch weiterhin mit Hans Kroneck zusammenarbeiten können“, freut sich Abteilungsleiter Alexander Neiser über die langfristige Vertragsverlängerung.

„Hans Kroneck hat in seiner sechsjährigen Tätigkeit viel für den Verein erreicht. Vom Klassenerhalt in der Bayernliga, über den Regionalliga-Aufstieg und die Etablierung des Vereins in der vierthöchsten Liga Deutschlands. Zusammen mit der Abteilungsleitung hat er jetzt einen Weg angestoßen, der der Jugendarbeit in unserem Verein wieder den Stellenwert geben soll, den sie verdient und für die der TSV 1860 Rosenheim bekannt ist.

Mit seiner Mischung aus Leidenschaft, Direktheit und Menschlichkeit wird Sechzig Rosenheim wieder zur Talentschmiede mit Herz“, so Neiser in einer Pressemitteilung des Vereins. Der „positiv Fußballverrückte“ sei ein „Glücksfall für Rosenheim“ und die „optimale Besetzung“ für die Stelle des Sportchefs bei den Sechzigern, heißt es in der Pressemitteilung von Ömer Kaya und Frank Teschner aus der Abteilungsleitung.re

Kommentare