Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Ilertissen weiter obenauf

Die erste richtig gute Tormöglichkeit besaß der „Neuzugang“ aus Baden-Württemberg, der FV Illertissen, bereits in der 20. Minute. Zuerst ging ein Kopfball an den Pfosten, der Nachschuss landete ebenfalls an der Torstange. Dann aber das 1:0 für die Kickers: Zajo Desic wurde im Strafraum freigespielt und ließ sich diese Chance aus kurzer Distanz nicht entgehen (26.). In der zweiten Hälfte musste der Würzburger Verteidiger Andreas Bauer zweimal in höchster Not retten (52.). Der Ausgleich fiel dann in Minute 56, als Marc Hämmerle eine schöne Kombination abschloss. Lukas Kling nutzt einen Tiefschlaf der Rothosen-Abwehr aus und erzielte die verdiente Führung (72.). Kurz vor dem Ende stellte Thorsten Rinke des 3:1-Endstand her. Auf Grund der zweiten Halbzeit ging der Sieg für die Allgäuer in Ordnung, die dadurch ihre Spitzenposition verteidigen konnten. Für die Würzburger war es die erste Heimniederlage in dieser Saison in der neuen Regionalliga Bayern.

Text:dme

Kommentare