Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

„Wollen in die nächste Runde kommen“

Ligapokal terminiert: Wacker Burghausen empfängt am 25. Mai den TSV Buchbach

Im Ligapokal kommt es zum Derby zwischen dem SV Wacker Burghausen und dem TSV Buchbach.
+
Im Ligapokal kommt es zum Derby zwischen dem SV Wacker Burghausen und dem TSV Buchbach.

Acht der 17 Regionalligisten haben sich für die Fortsetzung des Ligapokals angemeldet, über den einer von zwei bayerischen Startern im DFB-Pokal-Wettbewerb ausgespielt wird. Am Dienstag (25. Mai) empfängt dabei der SV Wacker Burghausen den TSV Buchbach.

Burghausen - In der nächsten Runde des Ligapokals der Regionalligisten empfängt der SV Wacker Burghausen am Dienstag, 25. Mai den TSV Buchbach um 19 Uhr in der Wacker-Arena. Die Spiele im Ligapokal finden als Geisterspiele ohne Zuschauer statt.

Haas: „Freuen uns, dass wir wieder ein Pflichtspiel bestreiten dürfen“

Nachdem man aufgrund der Sondergenehmigung des Bayerischen Staatsministeriums für Sport für den Ligapokal antreten darf, befindet sich das Team um Trainer Leo Haas bereits seit 1. Mai wieder im Mannschaftstraining und hat nun auch ein festes Ziel vor Augen. Im Ligapokal werden neben einem Startplatz für die DFB-Pokal-Hauptrunde 2021/22 auch vier Plätze für das Viertelfinale im Toto-Pokal ausgespielt. Für den Sieger im Toto-Pokal wartet ein weiterer DFB-Pokal-Startplatz.

„Meine Mannschaft und ich freuen uns sehr, dass wir wieder ein Pflichtspiel bestreiten dürfen, nach dieser langen fußballfreien Zeit. Wir werden die Zeit bis dahin nutzen, um uns optimal auf dieses Spiel vorzubereiten, da wir natürlich in die nächste Runde kommen wollen. Leider müssen unsere Fans noch draußen bleiben, aber ich hoffe dass sie bald zurückkehren“, so Haas.

Neben Burghausen und Buchbach haben mit Schweinfurt, Bayreuth und Aschaffenburg auch die drei Teams, die in den Aufstiegsplayoffs um den begehrten Relegationsplatz kämpfen, für den Ligapokal gemeldet. Eichstätt und Illertissen, das aufgrund des besten Vorrunden-Quotienten ein Freilos erhielt, komplettieren das Starterfeld der Finalrunde. In der Trostrunde hat nur der TSV Aubstadt gemeldet und wartet somit zunächst spielfrei auf die drei Verlierer der Finalrunden-Partien:

Die Spiele in der Übersicht

  • Viktoria Aschaffenburg – SpVgg Bayreuth (15. Mai, 14:00 Uhr)
  • VfB Eichstätt – 1. FC Schweinfurt (25. Mai, 18:30 Uhr)
  • SV Wacker Burghausen – TSV Buchbach (25. Mai, 19:00 Uhr)
  • FV Illertissen (Freilos)

Wacker Burghausen testet gegen die U19 der SpVgg Unterhaching

Die Gewinner kreuzen bereits im Halbfinale am Wochenende um den 29. Mai erneut die Klingen. Hier erfolgt auch das Halbfinale der Trostrunde. Aufgrund der kurzen Vorbereitungszeit wird es vor dem Pokalspiel gegen Buchbach für die Mannen um Kapitän Christoph Schulz nur ein Testspiel geben. Geplant ist dieses gegen die U19 der SpVgg Unterhaching am Freitag, 21. Mai.

In der Saison 19/21 spielt man nun bereits zum vierten Mal gegen den TSV Buchbach. In der Liga gewann Burghausen im August 2019 in Buchbach mit 1:0. Zum Restart im vergangenen Herbst konnte Wacker in den beiden Heimspielen zunächst im Ligapokal mit 4:2 siegen, worauf nur vier Wochen später ein 1:1-Unentschieden in der Meisterschaft folgte. Auch jetzt genießen die Salzachstädter den Heimvorteil, jedoch leider vor leeren Rängen. Aufgrund der strengen Hygienemaßnahmen müssen sämtliche Liga-Pokalspiele ohne Zuschauer stattfinden. Es wird jedoch einen Livestream via sportotal.tv geben.

Pressemitteilung SV Wacker Burghausen

Kommentare