Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Rain weiter im Aufwind

Mit dem dritten Sieg in Folge ist dem TSV Rain/Lech ein großer Sprung nach oben in der Tabelle gelungen. Die Luderschmid-Elf ist jetzt schon Fünfter. Gegen den SV Heimstetten gelang dem Team aus der Blumenstadt ein knapper aber verdienter Heimsieg. Es war eine an Höhepunkten arme Partie. Der TSV war über weite Strecken bemüht und erarbeitete sich ein leichtes Plus an Spielanteilen. Richtig turbulent vor den Toren wurde es erst in den Schlussminuten, als Daniel Schneider am herauseilenden SVH-Keeper Patrick Lehner vorbei zum 1:0 einschob (81.). Danach boten sich den Schwaben zwei gute Gelegenheiten zum möglichen 2:0, jedoch scheiterten sowohl der eingewechselte Alex Schneider, als auch Volkan Cantürk. Der SV Heimstetten hingegen, der in Rain unbedingt gewinnen wollte, kassierte seine erste Saisonniederlage.

Text:dme

Kommentare