Er musste 13 Monate pausieren

Nach Unfall: Fatih Eminoglu feiert Comeback im Sechziger-Trikot!

+
Fatih Eminoglu feierte im Trainingslager sein Comeback beim TSV 1860 Rosenheim.
  • schließen

Anatlya/Rosenheim - Regionalligist TSV 1860 Rosenheim befindet sich derzeit im Trainingslager in der Türkei. Der langzeitverletzte Fatih Eminoglu durfte dabei in einem Testspiel das erste Mal seit seiner langwierigen Verletzung für die Rosenheimer auflaufen.

Der 26-Jährige ("Pato" feierte am 12. Februar Geburtstag) durfte im Testspiel gegen HIK PRO Fodbold (3. dänische Liga) erstmals wieder im Sechziger-Trikot spielen. Bei der 0:1-Niederlage wurde er eingewechselt, Matthias Heiß legte ihm sogar die Kapitänsbinde an. Anfang 2018 war die Offensivwaffe in einen schweren Unfall verwickelt. Nur kurz darauf verlängerten die Rosenheimer um den sportlichen Leiter Hans Kroneck den Vertrag mit Eminoglu.

Auf dem vereinseigenen Instagramaccount zeigt der Regionalligist viele weitere Impressionen aus dem Trainingslager, wo man sich auf die schwere Rückrunde vorbereitet. Derzeit steht der TSV auf dem 15. Tabellenplatz, welcher die Teilnahme an der Relegation bedeuten würde. Das rettende Ufer ist jedoch nur einen Punkt entfernt, es ist also noch alles drin.

Noch im Krankenhaus verlängerten die Rosenheimer den Vertrag mit Eminoglu.

Neues Trainergespann für 1860

Die Rosenheimer müssen in der Rückrunde allerdings auf ihren Trainer Ognjen Zaric verzichten. Der erst 30-jährige Österreicher bekam ein Angebot eines Proficlubs, weshalb man sich in beiseitigen Einvernehmen trennte. Der bisherige Co-Trainer Thomas Kasparetti übernimmt ab sofort die Geschicke an der Seitenlinie. Neuer Co-Trainer ist Gerald Straßhofer, welcher vom SB Chiemgau Traunstein an die Mangfall wechselt.

Ein Neuzugang für die Rückrunde

Außerdem dürfen die Rothosen einen Neuzugang begrüßen: Luftetar Mushkolaj wechselt von den BSC Old Boys Bern (3. Liga in der Schweiz) zum TSV. Der Stürmer soll den Sechzigern wieder zu mehr Torgefahr führen. 

Zu sehen gibt's den TSV 1860 Rosenheim dann am 4. März, wenn das erste Spiel der Rückrunde ansteht. Dann müssen sich die Rosenheimer beim starken FC Memmingen beweisen. Spielbeginn ist um 20.15 Uhr, die wichtige Partie wird live auf Sport1 übertragen!

_

dg

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Regionalliga Bayern

Auch interessant

Kommentare