Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Er wollte aus privaten Gründen zurück in die Heimat

Nach der Vertragsauflösung in Burghausen - Flückiger wechselt zu Türkgücü

+
Franco Flückiger löste seinen Vertrag beim SV Wacker Burghausen aus privaten Gründen auf. Nun unterschrieb er bei Türkgücü-Ataspor München.

München/Burghausen - Diese Nachricht kam überraschend. Ex-Wacker-Keeper Franco Flückiger unterschreibt einen Vertrag beim Regionalliga-Aufsteiger Türkgücü-Ataspor München.

Ende Mai gab der SV Wacker Burghausen bekannt, dass der bisherige Stammtorwart Franco Flückiger seinen Vertrag aus privaten Gründen auflöste. Er wollte zurück in seine Heimat Sachsen-Anhalt kehren. Als Ersatz verpflichteten die Salzachstädter Ex-FC-Bayern-Keeper Raif Husic. Nun folgt anscheinend die Kehrtwende: Wie der Kicker berichtet, bleibt Flückiger in Oberbayern und unterschrieb für die kommende Saison einen Vertrag bei Regionalligaaufsteiger Türkgücü-Ataspor München.

"Wir freuen uns auf die Zeit in München"

"Wir haben alle Optionen sorgfältig ausgelotet und uns letztlich für das attraktive Angebot aus München entschieden. Meine Frau hat in München zudem wesentlich bessere Möglichkeiten, eine entsprechende Arbeitsstelle nach ihrem abgeschlossenen Studium zu finden. Dass uns der Verein hierbei auch unterstützen möchte, hat die Entscheidung einfacher gemacht. Wir freuen uns sehr auf die Zeit in München bei Türkgücü", wird der 28-Jährige zitiert.

Beim SV Wacker Burghausen wird man nicht erfreut darüber sein. Nachdem er in zwei Jahren in 34 von 36 Spielen im Burghauser Tor stand kam man seinem Wunsch, in die Heimat zurückzukehren, entgegen.

_

dg

Kommentare