Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

23-Jähriger kommt aus Aalen

Transferhammer: SV Wacker Burghausen verpflichtet Ex-Bayernspieler

+
Raif Husic wechselt zum SV Wacker Burghausen.

Burghausen - Der 23-jährige Raif Husic wechselt vom Drittliga-Absteiger VfR Aalen zum SV Wacker Burghausen. Der gebürtige Cottbuser hat mit einer Körpergröße von 1,90 Meter ein Gardemaß und wird sich in der kommenden Saison mit dem ebenfalls neu hinzugekommenen Torhüter Egon Weber um den Stammplatz im Wacker-Tor duellieren.

Husic wurde in der Jugend des FC Augsburgs ausgebildet und wechselte zur U17 des FC Bayern Münchens. Dort spielte er neben der Junioren-Bundesliga auch acht Mal für das Regionalliga-Team der Bayern. Zudem blickt der Torhüter bereits auf 18 Länderspiele für diverse Junioren-Teams der deutschen Auswahl zurück. Im Anschluss daran wechselte Husic zum SV Werder Bremen, wo er für die U23 im Einsatz war, ehe er zur Saison 16/17 zum VfR Aalen in die Dritte Liga wechselte. Dort erhielt er aber nur sieben Einsätze und sucht daher nach einer neuen Herausforderung in der Regionalliga Bayern. Mit viel Einsatzzeiten will er sich wieder in den Fokus spielen. Raif Husic blickt ebenfalls bereits auf die kommende Saison, die Mitte Juli beginnen wird: „Ich freue mich auf die neue Herausforderung in Burghausen und will hier die Möglichkeit und das Vertrauen nutzen, um wieder kontinuierlich zu spielen.“

Flückiger verlässt Burghausen

Franco Flückiger hingegen zieht es aus privaten Gründen Richtung Heimat. Der gebürtige Stendaler (Sachsen-Anhalt) wird sich dort zunächst beruflich umorientieren. „Wir bedanken uns bei Franco für zwei super Jahre, in denen er ein starker Hinterhalt unserer Mannschaft war. Wir wünschen ihm alles Gute für die Zukunft“, so Teammanager Karl-Heinz Fenk. Flückiger war in den zwei Jahren bei Wacker ein absoluter Dauerbrenner und stand in der Saison 17/18 in 34 von 36 Spielen sowie in der Saison 18/19 bei allen 34 Regionalliga-Spielen im Tor. Dabei blieb der 28-jährige in 20 Spielen ohne Gegentor. Somit geht der SV Wacker mit diesem Torwart-Duo in die kommende Saison. Zudem stoßen die beiden U19-Keeper Fabian Stapfer und Fabian Zech zum Kader. Beide werden regelmäßig im Torwarttraining unter Anton Zeidler dabei sein.

_

dg/SV Wacker Burghausen

Kommentare