Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

„Hat sich ins Rampenlicht gespielt“

SV Wacker verliert besten Stürmer: Andrija Bosnjak wechselt nach Finnland

Nach drei Jahren beim SV Wacker Burghausen wechselt Mittelstümrer Andrija Bosnjak zum finnischen Erstligisten FC Haka Valkeakoski.
+
Nach drei Jahren beim SV Wacker Burghausen wechselt Mittelstümrer Andrija Bosnjak zum finnischen Erstligisten FC Haka Valkeakoski.

Der SV Wacker Burghausen verliert mit Andrija Bosnjak seinen gefährlichsten Stürmer. Der 25-Jährige wechselt nach Finnland zum Erstligisten FC Haka Valkeakoski. „Ich habe Burghausen viel zu verdanken“, sagt der Mittelstürmer zum Abschied.

Burghausen - Andrija Bosnjak wechselt zum finnischen Erstligisten FC Haka Valkeakoski. Der neunmalige finnische Meister und zwölfmalige Pokalsieger gilt als Traditionsverein in Finnland und sichert sich nun die Dienste des 25-jährigen Mittelstürmers.

Bosnjak erzielte in der Saison 2019/21 acht Tore

Bosnjak wechselte im Januar 2018 von Regionalliga-Konkurrent TSV 1860 Rosenheim zu Wacker Burghausen und konnte in seinen 33 Einsätzen im Wacker-Trikot 14 Tore erzielen. Zuvor spielte der Kroate bereits unter Wacker-Coach Leo Haas in Wasserburg.

Insbesondere in seinem somit letzten Auftritt vor dem erneuten Lockdown zeigte Bosnjak sein können. Beim Spiel in Augsburg Ende Oktober vergangenes Jahr erzielte der Stürmer einen Doppelpack und sorgte so für den 3:2-Erfolg für die Salzachstädter. Mit acht Saisontoren in der momentan unterbrochenen und ausgedehnten Spielzeit 2019/20/21 ist Bosnjak der beste Wacker-Torschütze.

Bosnjak: „Freue mich auf den finnischen Profifußball“

„Andrija hat sich bei uns in der Regionalliga sehr schnell etabliert und sich so natürlich durch seine guten Leistungen ins Rampenlicht gespielt. Es ist natürlich immer schön, wenn ein Spieler es in den Profibereich schafft, leider bedeutet es aber auch, dass wir einen torgefährlichen Stürmer verlieren,“ so der sportliche Leiter Karl-Heinz Fenk, der Andrija in Finnland alles gut wünscht.

Bosnjak sieht sich in seiner Karriere auf dem nächsten Level: „Ich bin nach Deutschland gekommen um Fußball-Profi zu werden, nun komme ich meinem Ziel in Finnland näher und freue mich auf den finnischen Profifußball. Ich habe Burghausen viel zu verdanken.“

Über die Ablösesumme haben beide Vereine Stillschweigen vereinbart. Bosnjak hat bei seinem neuen Club einen Ein-Jahresvertrag unterzeichnet.

Pressemitteilung SV Wacker Burghausen

Kommentare