Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Kirchanschöring kommt am Samstag

Testspielauftakt für Wacker: Zweitligist Ried kommt am Donnerstag

+
Schon im Sommer testete der SV Wacker Burghausen gegen den SV Kirchanschöring.

Burghausen - Am Donnerstag und Samstag absolviert die Regionalliga-Mannschaft des SV Wacker ihre ersten Vorbereitungsspiele. Unter anderem geht es gegen einen österreichischen Zweitligisten.

Nachdem das Team um Chef-Trainer Leonhard Haas am Sonntag offiziell in die Wintervorbereitung auf das Fußballjahr 2020 gestartet ist, stehen in dieser Woche bereits die ersten beiden Vorbereitungsspiele an. Am Donnerstag, den 23. Janauar empfängt der SV Wacker Burghausen um 19 Uhr den SV Guntamatic Ried, ehe am Samstag, den 25. Januar (Anpfiff: 14 Uhr) der SV Kirchanschöring zu Gast an der Salzach ist. Die Spielorte der beiden Partien werden kurzfristig bekanntgegeben.

Treffen mit vielen Ex-Burghausern

Mit dem SV Guntamatic Ried kommt gleich zu Beginn der aktuelle Tabellenführer aus der zweiten österreichischen Liga an die Salzach. Die Mannschaft um Kapitän Thomas Reifeltshammer konnte hier in 16 Spielen insgesamt 38 Punkte sammeln und hat damit drei Punkte Vorsprung auf den SK Austria Klagenfurt. Bereits in der Sommervorbereitung spielten die Oberösterreicher Testspiele gegen namhafte Gegner aus den deutschen Profi-Ligen, wie zum Beispiel den TSV 1860 München (0:3) oder den 1. FC Union Berlin (0:3).

Auch in der Sommervorbereitung absolvierte der SV Wacker Burghausen schon ein Testspiel gegen den SV Kirchanschöring: Die Tore beim 4:1-Heimerfolg erzielten damals Sammy Ammari, Andrija Bosnjak (2x) und Lukas Mazagg – für die Gäste aus dem oberbayerischen Landkreis Traunstein traf der ehemalige Jugendspieler des SV Wacker, Maximilian Reiter. Neben Reiter wird es ebenfalls ein Wiedersehen mit Tobias Janietz, Lukas Pöllner und Manuel Omelanowsky geben, welche in der Vergangenheit allesamt für die Salzachstädter in der Regionalliga Bayern aufliefen.

_

dg/SV Wacker Burghausen

Kommentare