Bahar fliegt mit Gelb-Rot vom Platz

Strafstoß in der 95. Minute: Buchbach verliert unglaublich bitter in Aubstadt

Samed Bahar vom TSV Buchbach am Ball
+
Samed Bahar flog zehn Minuten vor Schluss mit Gelb-Rot vom Platz.

Aubstadt - Nach dem 5:0-Sieg vergangene Woche gegen die Reserve der SpVgg Greuther Fürth fuhr der TSV Buchbach mit breiter Brust nach Aubstadt. Doch die Rot-Weißen konnten diesmal nicht an die Form anknüpfen und verloren das Spiel auf höchste unglückliche Weise in letzter Sekunde.

Das Spiel begann zäh, viele Highlights gab es anfangs nicht zu berichten. Nach zehn Minuten brachte Patrick Hofmann eine Flanke von rechts aufs Tor, wo Daniel Maus aber auf dem Posten war. Die erste Gelegenheit der Gäste hatte Thomas Winklbauer, doch Aubstadts Torwart Lukas Wenzel war zur Stelle (27.). Bis zur Pause hatten die Gastgeber ein leichtes Chancenplus, doch auch beim Torschuss von Hofmann war Maus zur Stelle (39.), kurz vor der Halbzeit zielte Hofmann dann zu hoch und schoss den Ball über das Tor (43.).

Strafstoß in der 95. Minute besiegelt Buchbacher Niederlage

Im zweiten Durchgang waren Torchancen Mangelware. Das erste richtige „Highlight“ war erst in der 80. Minute, als Samed Bahar seine zweite Verwarnung und damit folgerichtig Gelb-Rot sah. Auch in Überzahl konnten die Gastgeber nicht wirklich zwingend werden und alles deutete auf ein 0:0 hin. Doch dann wurde ein Aubstädter in der vierten Minute der Nachspielzeit im Strafraum gefoult, den anschließenden Elfmeter verwandelte Ingo Feser zum 1:0-Endstand (90.+5).

Trotz der Niederlage bleibt der TSV Buchbach weiter im gesicherten Mittelfeld auf Platz acht, mit genug Abstand nach oben, sowie nach unten. Am kommenden Freitag gibt‘s dann wieder die Chance auf einen Dreier, dann gastiert der TSV Rain/Lech in der SMR-Arena.

dg

Kommentare