Um 19 Uhr im Stadion oder auf Platz 2 - Bann fällt mit Gürtelrose aus

Testspiel-Kracher: Burghausen testet gegen Buchbach

+
Buchbach-Trainer Anton Bobenstetter und Wacker-Trainer Patrick Mölzl treffen im heutigen Test aufeinander.

Burghausen - Zweites Vorbereitungsspiel für die Regionalligisten Wacker Burghausen und TSV Buchbach: Die beiden Lokalrivalen stehen sich am heutigen Mittwoch um 19 Uhr gegeneinander. Gespielt wird in jedem Fall auf Naturrasen, ob die Partie im Stadion oder auf dem Nebenplatz ausgetragen wird, entscheidet sich kurzfristig.

„Alle Mann an Bord, wir haben 20 Mann plus drei Torhüter im Training“, meldet Buchbachs Trainer Anton Bobenstetter, der wie schon beim 2:2 in Unterföhring sein gesamtes Personal zum Einsatz bringen will. Lediglich Maxi Drum muss aus beruflichen Gründen passen. Anders die Situation bei den Gastgebern, bei denen Trainer Patrick Mölzl in der nächsten Zeit auf Christoph Bann (Gürtelrose) verzichten muss. Hinter Stefan Wächter (Prellung der Fußsohle) steht noch ein Fragezeichen, Christoph Buchner ist auf Trainerlehrgang (B-Schein) in Leipzig. Dagegen sollten die zuletzt angeschlagenen Sascha Marinkovic und Tim Sulmer ebenso an Bord sein wie Muhamed Subasic und Maxi Pichler, die im Training einen Schlag abbekommen haben.

Buchbach-Trainer Bobenstetter kann gegen Wacker aus dem Vollen schöpfen

„Wichtig ist mir, dass sich keiner verletzt. Nach der zweiten Trainingswoche haben alle Spieler mit der Physis zu kämpfen, insofern ist das Spiel natürlich nicht aussagekräftig. Wir hängen das nicht so hoch“, so Mölzl, der ebenfalls möglichst viel wechseln will, um die Belastung für den Einzelnen niedrig zu halten. Dass sich die Buchbacher wahrscheinlich mehr auf die Partie freuen als die Gastgeber, liegt daran, dass sie erst einmal auf Rasen trainieren konnten, die Einheit am gestrigen Dienstag fand auf dem Kunstrasen in St. Wolfgang statt. 

„Bei aller Rivalität pflegen wir ja ein freundschaftliches Verhältnis, es herrscht ein sehr angenehmes Klima zwischen beiden Vereinen, sonst würden wir ja auch nicht in der Vorbereitung gegeneinander spielen. Für uns ist das ein wichtiger Test, da wir in heimischen Gefilden kaum die Gelegenheit haben, auf Rasen zu spielen. Dafür sind wir dankbar. Obendrein müssen wir nicht weit fahren“, sagt Bobenstetter. Das Rückrunden-Punktspiel zwischen den beiden Vereinen findet erst im Mai in Buchbach statt.

_

Pressemitteilung Michael Buchholz

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Regionalliga Bayern

Auch interessant

Kommentare