Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Scheibenschießen in der Wacker-Arena

Wacker Burghausen schlägt Erlbach mit 7:4 - André Leipold erzielt vier Tore

André Leipold (schwarzes Trikot) verlängert beim SV Wacker Burghausen.
+
War mit seinen vier Toren der Mann des Abends: André Leipold

Der SV Wacker Burghausen hat in einem Testspiel am Freitagabend den SV Erlbach mit 7:4 besiegt. Die rund 100 Zuschauer sahen nicht nur die elf Treffer, sondern auch ein munteres Spiel zwischen dem Regional- und dem Landesligisten.

Burghausen - „Das war ein guter Test für uns. Bei uns waren inklusive der beiden Probespieler einige Jungs dabei, die sonst noch nicht so viele Minuten hatten. Für die Zuschauer war es ein tolles Spiel mit schönen Treffern auf beiden Seiten“, so SV Wacker Burghausens Trainer Leo Haas.

Andre Leipold erzielte vier Treffer - nächster Test gegen die Wasserburger Löwen

Die Gastgeber, die jetzt bis Mittwoch nur individuell trainieren, verzichteten auf Philipp Walter, Lukas Mazagg, Nico Helmbrecht, Georgios Spanoudakis, Christoph Maier und Jerome Läubli. Den ersten Treffer der Partie markierte Sammy Ammari in der zehnten Minute, doch die Erlbacher glichen nur zwei Minuten später durch Nicolas Barth wieder aus. Das wiederholte sich nach dem erneuten Führungstreffer von Andre Leipold (19.), wieder war Barth in der 32. Minute zur Stelle. Vier Zeigerumdrehungen später brachte Sebastian Hager die Gäste in Front, kurz vor der Pause glich Leipold aus.

Nach Wiederbeginn verwandelte Kevin Hingerl in der 62. Minute einen Foulelfmeter zum 4:3, das 4:4 ging auf das Konto von Marc Abel (66.). Mit seinem dritten Treffer schoss Leipold in der 69. Minute Wacker wieder in Front, in der 77. Minute legte Leipold mit Treffer Nummer vier nach und den Schlusspunkt zum 7:4 markierte dann wiederum Ammari in der Nachspielzeit.

Den nächsten Test bestreiten Burghausen erst am 6. Juli gegen den Bayernligisten TSV Wasserburg.

MB 

Kommentare