Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

SV Wacker Burghausen - SE Freising

Wacker Burghausen kommt gegen Freising nicht über ein Unentschieden hinaus

+

Burghausen - Mit schweren Beinen nach dem viertägigen Trainingslager in Bad Birnbach kam der SV Wacker Burghausen am Sonntag nicht über ein 2:2 gegen den Landesligisten SE Freising hinaus.

Nach dem 5:3 gegen Passau und dem 0:0 gegen Liga-Konkurrenten Schalding-Heining ließ Trainer Wolfgang Schellenberg kräftig rotieren und setzte insgesamt 16 Akteure ein. Die Freisinger gingen in der 10. Minute durch Daniel Müller in Front, der Ex-Buchbacher Sammy Ammari erzielte in der 20. Minute den Ausgleich. Auch nach dem Seitenwechsel erwischte das Team von Trainer Alexander Plabst den besseren Start und ging durch Robert Rohrhirsch erneut in Front

 Mit Mathis Lange gelang einem weiteren Neuzugang in der 75. Minute der Treffer zum 2:2, damit ist Wacker nach fünf Vorbereitungsspielen immer noch ungeschlagen. Den nächsten Test bestreitet der Regionalligist am Samstag um 14 bei der SpVgg Landshut, ehe am Sonntag um 15 Uhr das Gastspiel beim A-Klassisten Markt/Stammham auf dem Programm steht.

Pressemitteilung SV Wacker Burghausen (MB)

Kommentare